Harburg
Meckelfeld

Neues Team bringt junge Christen in Seevetal zusammen

Die Diakoninnen Martina Kremers und Luisa Heckmann im Familienzentrum Meckelfeld.

Die Diakoninnen Martina Kremers und Luisa Heckmann im Familienzentrum Meckelfeld.

Foto: Lena Thiele

Diakoninnen organisieren Gottesdienste für Jugendliche in Seevetal. In Meckelfeld geht es um das Thema Freundschaft.

Meckelfeld.  Mit einem neuen Angebot für Jugendliche sollen diese wieder stärken in die kirchliche Arbeit in Seevetal eingebunden werden. Viermal im Jahr gibt es in einer der Kirchen in Maschen, Meckelfeld, Hittfeld und Fleestedt einen Jugendgottesdienst.

„Viele verbinden mit Kirche den traditionellen Sonntagsgottesdienst. Wir wollen auf eine andere Art und Weise den christlichen Glauben vermitteln und das mit lebensnahen Themen verbinden“, sagt Luisa Heckmann. Seit Juni vergangenen Jahres bildet die Diakonin in Ausbildung zusammen mit Diakonin Martina Kremers das neue Team für die pädagogisch-theologische Arbeit in den drei Kirchengemeinden.

An der Vorbereitung der Gottesdienste beteiligen sich auch Jugendliche. Sie erarbeiten Rollenspiele, studieren Musikstücke ein und machen Vorschläge für Themen, die an den sonntäglichen Treffen behandelt werden könnten. „Das war uns ganz wichtig. So können die Jugendlichen ihre eigenen Ideen einbringen“, sagt Luisa Heckmann. Anstelle einer langen Predigt erwarte die Besucher ein Programm aus Liedern, Gebeten und Bibelstellen. Ziel sei es, mit Themen aus dem Alltag der Jugendlichen an deren Lebenswelt anzuschließen.

Jeder Jugendgottesdienst hat ein Schwerpunktthema

Premiere für das neue Konzept war Ende Januar in Maschen. Die Organisatorinnen widmeten den einstündigen Gottesdienst dem Schwerpunktthema Identität. Es ging um Fragen wie: Wer bin ich? Was macht mich aus? Was sind meine Stärken und auch Schwächen? Bei aller Individualität habe aber auch der Gedanke der Gemeinschaft eine wichtige Rolle gespielt, sagt Martina Kremers. „Wir sind eine Gemeinschaft, die die Stärken jedes Einzelnen braucht und die Schwächen mitträgt. Damit haben sich die Jugendlichen auseinander gesetzt.“ Mehr als hundert junge Besucher kamen in die Kirche, außerdem rund 20 Erwachsene.

Beim nächsten Gottesdienst in Meckelfeld geht es um das Thema Freundschaft. Dafür haben Jugendliche aus dem Vorbereitungsteam ein kleines Theaterstück einstudiert, das die Freundschaft zwischen Jesus und Petrus zum Thema hat. Den ursprünglichen Bibeltext formulierten sie in Jugendsprache um. Auch Musik spielt eine große Rolle in den Gottesdiensten. Statt Orgelklängen hören die jungen Besucher zum Beispiel Klaviermusik.

Die neue Reihe soll die Nachbarschaft stärken

Das Angebot soll auch dazu beitragen, die Verbundenheit zwischen den drei Kirchengemeinden zu intensivieren. „Wir wollen, dass sich die Jugendlichen aus den verschiedenen Orten untereinander kennenlernen und merken, dass sie zusammengehören“, sagt Luisa Heckmann. „Unser Ziel ist es, die Gemeinden mehr zu verknüpfen und die Nachbarschaft zu stärken.“ Deshalb steht die neue Reihe auch unter dem Titel „connect“ – verbinden. Die Schwerpunkte sind so gewählt, dass sie zu diesem Oberthema passen. Auf Individualität und Freundschaft folgen im Juni und September voraussichtlich die Themen Medien und Erntedank.

Mit den Jugendgottesdienstes wollen die Diakoninnen noch stärker als bisher junge Menschen erreichen und sie für ein mögliches Engagement in der evangelischen Jugend Seevetal begeistern. Viele Jugendliche gingen während der Konfirmandenzeit in die Kirche, danach aber reiße der Kontakt oftmals ab, sagt Martina Kremers. „Sie sind in dem Alter oft sehr beschäftigt, auch in der Schule, und wollen nach der Konfirmation erstmal etwas anderes machen. Aber wir brauchen Nachwuchs.“

Die Kirchengemeinden braucht dringend Nachwuchs

Bis sie mit 16 Jahren die Jugendgruppenleiter-Card (JuLeiCa) erhalten und als Jugendgruppenleiter in ihren Kirchengemeinden aktiv werden könnten, haben viele den Kontakt zur Kirche verloren. Um diese Lücke zwischen Konfirmation und Jugendleiter zu füllen, bietet die evangelische Jugend Seevetal in diesem Jahr wieder eine Art Traineeship für die Mitarbeit in der Gemeinde an. Wer den „Durchstarter“-Kursus belegt, der auch in anderen Nachbarschaften des Kirchenkreises angeboten wird, erhält über acht Monate eine Ausbildung. Damit kann er oder sie sich später als Teamer in die Gemeindearbeit einbringen. „Uns ist es wichtig, dass die Jugendlichen gut ausgebildet werden und mit ihren Aufgaben nicht überfordert sind“, sagt Martina Kremers.

Ein weiterer Baustein in der Nachwuchsgewinnung ist der Plan der Diakoninnen, Ende Mai gemeinsam mit Konfirmierten und schon aktiven jugendlichen Mitarbeitern ein Wochenende in einem Seminarhaus zu verbringen. „Wir wollen die evangelische Jugend vorstellen, uns kennenlernen und miteinander Gemeinschaft leben“, sagt Luisa Heckmann. Eine kürzere Version eines solchen Gemeinschaftserlebnisses gibt es am 31. März. Dann beginnt um 18 Uhr der nächste Jugendgottesdienst, diesmal in der Kirche Meckelfeld.

Die Jugendgottesdienste

Die evangelische Jugend Seevetal ist offen für Jugendliche aus den Kirchengemeinden Maschen, Meckelfeld und Hittfeld. Viermal im Jahr organisieren die Diakoninnen Martina Kremers und Luisa Heckmann gemeinsam mit Pastorin Christina Wolf aus Fleestedt einen Jugendgottesdienst.


Die nächsten Termine
sind am 31. März in der Kirche Meckelfeld, am 16. Juni in der Christuskirche in Fleestedt und am 29. September in der St.-Mauritius-Kirche in Hittfeld. Beginn ist jeweils am Sonntag um 18 Uhr. Im Anschluss gibt es einen Snack und die Gelegenheit zum Austausch. Wer Lust hat, kann sich bei der Vorbereitung einbringen.


„Durchstarter“
ist ein Kursusprogramm für Jugendliche, die sich nach der Konfirmation in die Kirchenarbeit einbringen wollen. Der nächste Durchgang startet im Juni dieses Jahres.


Zum Jugendgottesdienst
und zum „Durchstarter“-Kursus gibt es weitere Informationen bei Luisa Heckmann, Telefonnummer 0176/50 93 66 16, und Martina Kremers, Telefonnummer 0176/72 99 40 30.


Weitere Infos
zur evangelischen Jugend im gesamten Kirchenkreis Hittfeld gibt es im Internet auf der Seite www.evjuhit.de.