Harburg
Musik von der Insel

Traditioneller St. Patrick’s Day im Rieckhof

Larry Mathews und seine Blackstone Band lassen die Harburger an irischer Lebensfreude teilhaben.

Larry Mathews und seine Blackstone Band lassen die Harburger an irischer Lebensfreude teilhaben.

Foto: Hans-Heinrich Breuer

Larry Mathews Blackstone Band gestaltet einmal mehr die Harburger Ausgabe des irischen Feiertags.

Harburg. Auch in diesem Jahr begrüßt der Rieckhof wieder ausgezeichnete Musiker und Tänzer zur großen St.-Patrick’s-Day-Party im Rieckhof. Allen voran Larry Mathews Blackstone Band. Die teils rockig phrasierten Eigenkompositionen der Band, die irischen Jigs und Reels, aber auch die melancholischen Balladen versprechen eine Stimmung zu schaffen, die den tosenden Sturm der See, die Stille in den Bergen, den Schmerz der Liebe, aber auch die sprichwörtliche irische Heiterkeit spüren lässt.

Harmonische Arrangements und packende Rhythmen, gepaart mit einem traditionellen bis modernen Sound, zeichnen die Band aus. Bandleader und Sänger Larry Mathews spielt dabei die Geige „like the speed of the wind“ und seine unglaubliche Stimme gibt den Songs ein „raw and rustic feeling“, das seinesgleichen sucht. Begleitet wird er von Ralph Bühr, Bernd Haseneder und Henning Wulf.

Das Repertoire der fünf Musiker wird ständig erweitert

Zu Gast sind außerdem diesmal Wide Range, die ihrem Publikum seit über einem Jahrzehnt einen mitreißenden Mix aus traditioneller und zeitgenössischer Musik aus Irland und Schottland präsentieren. Das Repertoire der fünf Musiker wird ständig erweitert durch neue Lieder von der grünen Insel aber auch durch alte, fast in Vergessenheit geratene Songs. Die Arrangements, die Tunes und der mehrstimmige Gesang von Wide Range sind eine wahre Ohrenweide.

Ebenfalls dabei sind wieder die wundervollen Tänzerinnen der Irish Dance-Formation Gealach Gorm, die bei anmutigen Slip Jigs und fetzigen Reels die vielfältigen Facetten der irischen Tanzkultur zeigen.