Harburg
Benefiz

Spendenaufruf für Winternotprogramm

Das Hamburger Duo 2A spielt eigene Interpretationen von Rock-, Pop- und Jazzklassikern. Anne Römer (Gesang) und Achim Uhl (Gitarre) haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit minimalen Arrangements einen ganz außergewöhnlichen Sound zu kreieren

Das Hamburger Duo 2A spielt eigene Interpretationen von Rock-, Pop- und Jazzklassikern. Anne Römer (Gesang) und Achim Uhl (Gitarre) haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit minimalen Arrangements einen ganz außergewöhnlichen Sound zu kreieren

Foto: HA

Die Harburger Initiative Sued-Kultur organisiert ein Benefizkonzert in der Harburger Kirche „3falt“ mit Pop-Duo und Jazz-Trio

Harburg.  Die Harburger Initiative Sued-Kultur lädt zu einem Benefizkonzert in die Kirche „3falt“ zugunsten des Winternotprogramms für Obdachlose. Im Schulterschluss mit dem Förderverein Winternotprogramm für Obdachlose e.V. veröffentlichte das Akustik-Duo 2A einen zeitkritischen Video-Clip, der während des Konzerts gezeigt wird.

Obdachlosigkeit ist ein gesellschaftliches Problem, das uns alle angeht – gerade jetzt, da der Winter noch nicht ganz vorüber ist. In diesem Winter sind im reichen Hamburg bereits drei Obdachlose der Kälte zum Opfer gefallen. Mit ihrem Video und der Geschichte, die darin erzählt wird, wollen Anne Römer und Achim Uhl Nahbarkeit herstellen und die Problematik in den Vordergrund rücken. Der Original-Song von Radiohead „Creep“ erhält eine neue Bedeutung und macht nachdenklich.

Das Hamburger Duo 2A spielt eigene Interpretationen von Rock-, Pop- und Jazzklassikern. Anne Römer (Gesang) und Achim Uhl (Gitarre) haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit minimalen Arrangements einen ganz außergewöhnlichen Sound zu kreieren. 2A präsentieren Songs von Depeche Mode, den White Stripes, Johnny Cash und vielen anderen Interpreten auf ihre ganz besondere Art. So entsteht aus etwas vermeintlich Bekanntem, etwas zum neu Hinhören.

Im Anschluss spielt das Chad Popple Trio in klassischer Jazz-Trio-Besetzung mit Chad Popple (Drums, Percussion), John Hughes (Kontrabass) und Martin Schleicher (Saxophon).

Das Hamburger Winternotprogramm stellt vom 1. November bis zum 31. März für obdachlose Menschen 804 zusätzliche Schlafplätze zum Schutz vor Erfrierung in frostigen Nächten zur Verfügung. Der Förderverein sorgt täglich für ein Abendbrot – oft die erste Mahlzeit des Tages! Ehrenamtliche Helfer helfen bei der Betreuung der Gäste und haben ein offenes Ohr für sie. Die Mahlzeiten werden aus Spenden der Hamburger Tafel zubereitet. Da dies oft nicht ausreicht, ist der Verein auf weitere Geld- und Sachspenden angewiesen. Jeder Cent auf ihrem Konto kommt den Obdachlosen zugute.

Donnerstag, 21. Februar, 3falt, Neue Straße 44, Harburg, Programm: 20 Uhr: Duo 2A, 22 Uhr: Chad Popple Trio, Eintritt frei, Spende erwünscht