Harburg
Ausstellung

Mit Spiegelei und Pümpel

Ausstellung Tetsche Schloss Agathenburg

Ausstellung Tetsche Schloss Agathenburg

Foto: Tetsche

Der Altländer Karikaturist Tetsche stellt im Schloss Agathenburg seine Cartoons und andere Werke aus

Agathenburg.  Lokalmatador Tetsche kehrt zurück in das Schloss Agathenburg! Dabei sind Pümpel, Spiegelei und Kondom fester Bestandteil der komischen Werke. Ohne sie wären es keine „Tetsches“.

Neben neuen Cartoons, Rebussen und Objekten zieren zudem groß aufgezogene Polaroid-Fotos die Räumlichkeiten des Schlosses. Abgebildet sind dort seltsame Alltagsgegenstände oder Situationen, meist aber vom Künstler fein arrangierte Verrücktheiten, die ihren besonderen Charme durch ihren Titel oder einen Kommentar erhalten.

Tetsche, der vor allem für gehobenen Blödsinn steht, zeichnet sich ebenso durch eine klare gesellschaftliche Haltung aus, immer mit deutlichem Wortwitz. Bestes Beispiel ist der vielsagende Titel der Ausstellung „echt ätzend“, der Tetsches humorvolle Sicht auf sich und die Welt deutlich macht. Mit einem Augenzwinkern lässt er sein Publikum bereits beim Betrachten des Titelbildes schmunzeln.

Klare Positionen und gesellschaftskritische Töne gehören ebenso zu seinem künstlerischen Schaffen: Seit 2012 ist Tetsche Pate der europäischen Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Als Träger zahlreicher Auszeichnungen, wie dem Deutschen Cartoonpreis, dem Deutschen Zynikerpreis in Gold, dem Goldenen Jupp am Bande, der Marion-Möser-Medaille, dem Publikumspreis des Deutschen Karikaturenpreises und weiteren, sind seine Werke längst einem breiten Publikum bekannt. Tetsches erste Zeichnungen erschienen in „Zeit“ oder „Hör zu“. Für den „stern“ erfand er die Kultseite „Neues aus Kalau“, die dort 40 Jahre lang wöchentlich exklusiv erschienen ist.

„Wir freuen uns sehr, einen derartig berühmten Nachbarn und seine großartige Zeichenkunst hier im Schloss zeigen zu können“, sagt Bettina Roggmann, Vorstandsvorsitzende und Kuratorin der Ausstellung.

Zuletzt stellte Tetsche im Jahr 2012 sein komisches Treiben auf Papier im Schloss Agathenburg aus - ein Publikumsmagnet und großer Erfolg.

„Auch die diesjährige Ausstellung hält wieder allerhand Neuheiten, Kurioses und Überraschendes bereit“, verspricht Bettina Roggmann.

Tetsche. Cartoons & andere Kostbarkeiten Schloss Agathenburg, 3. März bis 28. April Vernissage : Sonnabend, 2. März, 17 UhrAfter-Work-Führung: Donnerstag, 7. März und 11. April, 17.30 Uhr, Familien-Kunst-Tag: Sonnabend, 9. März, 15-17.30 Uhr