Harburg
Ehestorf/Wennerstorf

Kunsthandwerk trifft Bastelspaß

In den Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof werden unter anderem Lebkuchenhäuser verziert. 

In den Nikolauswerkstätten auf dem Museumsbauernhof werden unter anderem Lebkuchenhäuser verziert. 

Foto: FLMK

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg und seine Außenstelle Wennerstorf laden zu Aktionen im Advent.

Ehestorf/Wennerstorf.  Stöbern, Staunen, Bummeln am Kiekeberg: In weihnachtlicher Atmosphäre entdecken die Besucher vielfältiges Kunsthandwerk von über 120 Ausstellern. Das Besondere: Alles ist garantiert selbst gemacht. Der Weihnachtsmarkt ist am 1. und 3. Adventswochenende geöffnet, der Eintritt kostet sechs statt der üblichen neun Euro für Erwachsene. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und Fördermitglieder haben wie immer freien Eintritt.

Aussteller aus ganz Deutschland zeigen ihr hochwertiges Kunsthandwerk in nostalgischem Ambiente. Auf die Besucher warten Schmuck, Glaskunst, Malereien und Weihnachtskrippen. Es finden sich besondere Geschenkideen unter den Lederwaren, geschmiedeten Werkzeugen, Holzspiel-zeugen, Buchbindearbeiten, Kerzen, Lampen und Bekleidungsstücken. Für Kinder werden Bernstein schleifen und Kerzen verzieren angeboten. Auch das historische Kinderkarussell dreht sich.

Weihnachtsmärkte der Kunsthandwerker im Freilichtmuseum am Kiekeberg, Freitag bis Sonntag, 30. November bis 2. Dezember, und Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Dezember, jeweils 10–18 Uhr, Eintritt 6 Euro

Die Weihnachtszeit beginnt auch auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf. Am Sonntag, 2. Dezember, öffnen die Nikolauswerkstätten ihre Türen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei den Nikolauswerkstätten ziehen die Kinder Kerzen aus Bienenwachs. Sie backen und verzieren Lebkuchenhäuser. Am Ofen hören sie Märchen und Weihnachtsgeschichten im Bauernhaus. Währenddessen genießen die Erwachsenen in Elieses Hofcafé Butterkuchen und Torten in Bioland-Qualität.

Der Museumsbauernhof, der frühere Smeds Hoff in Wennerstorf, ist eine der wenigen erhaltenen historischen Hofanlagen im nördlichen Niedersachsen. Das Museum gibt Einblicke in die Hof- und Ortsgeschichte und in den letzten bewohnten Zustand des Hauses.

In den Ställen leben historische Nutztierrassen und auf den Feldern wächst Obst- und Gemüse in Bioland-Qualität. Bei Veranstaltungen in der Saison erleben Kinder und Erwachsene einen Bauernhof mit traditioneller Hof- und Landwirtschaft und außerdem fast schon vergessene Handwerkstechniken.

Sonntag, 2. Dezember, 13–18 Uhr, Museumsbauernhof Wennerstorf, Eintritt frei