Harburg
Over

Strandhalle Over will nach Supersaison weitermachen

Anna Epp blickt auf eine unvergessliche erste Saison zurück. 2019 geht es weiter, mindestens bis Ende August.

Anna Epp blickt auf eine unvergessliche erste Saison zurück. 2019 geht es weiter, mindestens bis Ende August.

Foto: Angelika Hillmer / HA

Wirtin Anna Epp erlebte dank des Traumwetters einen unerwarteten Gästeansturm. Gartenlokal geht im Oktober in die Winterpause.

Over.  Als Anna Epp im April das Ausflugslokal Strandhalle als neue Pächterin wiedereröffnete, ahnt die Mutter zweier Söhne (sechs und acht Jahre) nicht, was auf sie zukommt: ein Super-Sommer, der jeden Tag hunderte Gäste auf die idyllische Terrasse am Elbufer lockte. Jetzt neigt sich die Saison dem Ende zu, und für die Wirtin und ihren Lebenspartner Nico Thonfeld steht fest: „Wir machen weiter!“

„Es war ein fantastischen Start, das hatte ich so nicht erwartet“, sagt Epp. Zunächst organisierte sie die Neueröffnung des Gastrobetriebs allein, unterstützt vom Bürgermeister Günter Thonfeld und dessen Sohn Nico. Letzterer fand Gefallen an der Gastronomie und der sympathischen Wirtin – und stieg ins Geschäft mit ein. Zusammen trommelte das Paar zahlreiche Hilfskräfte zusammen, um bis zu 200 Gäste, die auf der Terrasse Platz finden, zeitnah bedienen zu können. Das klappte anfangs nicht immer. Epp: „Ende Juni hatten wir dann ein neues Kassensystem, und seitdem läuft es richtig gut.“

Dank des Traumwetters hatte Epp, die zuvor als selbstständige Immobilienberaterin gearbeitet hatte, einen gefühlten 20-Stunden-Tag: „Morgens um acht Uhr habe ich die Kinder zur Schule gebracht und bin dann zum Handelshof durchgestartet. Von dort bin ich zur Strandhalle gefahren, habe die Einkäufe ausgepackt, und dann ging’s auch schon los – bis in die Nacht hinein.“ Manchmal habe sie am Rande eines Zusammenbruchs gestanden, erzählt Epp. „Einmal hatte ich einen Blackout und habe heulend in der Küche gesessen, als die Terrasse voller Gäste war“, sagt sie und ergänzt, so etwas sei sonst gar nicht ihre Art.

Als das Sommerwetter im September mal kurz einknickte, reduzierte Epp die Öffnungszeiten auf 17 bis 23 Uhr, doch jetzt geht’s täglich wieder gegen 12 Uhr los. Wenn das Wetter mitspielt, bleibt das Gartenlokal bis zum letzten Oktoberwochenende geöffnet. Dann wird am Standort, im Kleingartengebiet im Overaner Elbvorland, das Wasser abgedreht, denn im Winter wird der Bereich regelmäßig überflutet.

Da niemand ahnte, dass der Sommer bis Mitte Oktober bleibt, steigt morgen Abend (17 Uhr) das Saisonabschlussfest in der Strandhalle. Mit Musik bis in die Nacht, günstigeren Getränken, Currywurst und wie immer mit einem Schlag Sonne obendrauf.

Strandhalle Over Sandberg 7, Seevetal, weitere Informationen auf Facebook