Harburg
Lüneburg

Vollversammlung der IHK wird ab September gewählt

Lüneburg. Wahl bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg: Die 65.000 Mitgliedsunternehmen können vom 24. September bis zum 23. Oktober bestimmen, wer ihre Region und ihre Branche von 2019 bis 2023 in der Vollversammlung vertreten soll. „Sie alle entscheiden – vom Einzelunternehmer bis hin zum Großkonzern, Händler, Dienstleister und Industriebetriebe, aus der Region zwischen Harburg und Wolfsburg, dem Heidekreis und Lüchow-Dannenberg“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert.

Die IHK-Vollversammlung ist das oberste Entscheidungsgremium der IHK, das sich aus ehrenamtlich engagierten Unternehmern zusammensetzt. Dieses Parlament wählt das Präsidium und den Präsidenten. In der neuen Versammlung sollen 100 Wirtschaftsvertretern sitzen. Mehr als 200 Kandidaten stehen zur Wahl.

Der IHK-Bezirk Lüneburg-Wolfsburg gliedert sich in sieben Wahlbezirke: Lüneburg, Celle, Gifhorn, Heidekreis, Harburg und Uelzen/Lüchow Dannenberg sowie die kreisfreie Stadt Wolfsburg. Eine Übersicht der zur Wahl stehenden Kandidaten bündelt die IHK unter www.ihk-lueneburg.de/wahl2018. Ansprechpartner zur IHK-Wahl ist Jan-Philipp Pechinger unter wahl@lueneburg.ihk.de oder Telefon 04131/742-176. Die Wahlunterlagen erhalten alle Betriebe vom 24. September an per Post. Dann ist auch die Website für die Online-Wahl freigeschaltet: www.wahl.ihklw.de.