Harburg
Harburg

16-Jähriger wird auf dem Harburger Ring schwer verletzt

Harburg.  Vor dem Arbeitsamt am Harburger Ring ist am Dienstagabend ein 16-Jähriger – offenbar beim Versuch, einen abfahrbereiten Bus noch zu erreichen – vor ein Auto gelaufen. Er wurde angefahren und erlitt schwere Verletzungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war der Fußgänger hinter einem haltenden Bus auf die Fahrbahn gelaufen, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Nach Beobachtungen von Augenzeugen versuchte der Jugendliche augenscheinlich, schnell zur Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu gelangen. Ein in diesem Moment aus Richtung Eißendorfer Straße kommender Skoda-Fahrer versuchte noch, zu bremsen. Doch sein Auto erfasste den Jugendlichen. Er wurde auf die Windschutzscheibe und anschließend einige Meter durch die Luft geschleudert. Schwer verletzt kam er ins Krankenhaus. Zum Zeitpunkt des Unfalls konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Zum derzeitigen Gesundheitszustand war gestern nicht bekannt. Der 58-jährige Skoda-Fahrer blieb unverletzt.