Harburg
Winsen

„Blauer Löwe“ für die Theaterarbeit der Lebenshilfe

Winsen.  Der Kulturpreis „Blauer Löwe“ des Landkreises Harburg geht 2018 an die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH. Der Preis war in diesem Jahr für Kulturprojekte von und mit Menschen mit Behinderung ausgeschrieben. Die Jury zeichnet die Theaterarbeit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg aufgrund ihrer Professionalität und der hohen Qualität der insgesamt vier Theaterensembles aus: „Das Theater imponiert, weil es modern ist und auf die Charaktere der einzelnen Mitspieler eingeht. Beeindruckend ist auch die Reichweite der Ensembles und die Zahl der Auftritte auf verschiedensten Bühnen.“ Die Jury hebt außerdem die mutige Auswahl und Interpretation von Stücken und Themen hervor. Seit dem Jahr 2006 bietet die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg Theaterarbeit für Berufsbildungsteilnehmer und Werkstattbeschäftigte an. Inzwischen gibt es vier Ensembles mit etwa 50 Schauspielern, die in Tostedt, Winsen und Lüneburg proben. Dabei entwickeln die Schauspieler die Theaterstücke selbst. Die Ensembles treten bewusst in Theatern und bei Festivals jenseits von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung auf, um den Horizont der Schauspieler und auch der Theaterbesucher zu erweitern. „Menschen, die sonst nicht gesehen werden, stehen hier als selbstbewusste Akteure im Rampenlicht“, sagt der leitende Theaterpädagoge Stefan Schliephake.

Der Kulturpreis „Blauer Löwe“ wird seit 2005 jährlich in wechselnden Sparten ausgeschrieben. Die Jury besteht aus Journalisten regionaler Medien, Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und des Landkreises Harburg sowie aus regionalen Kulturinstitutionen. Das Preisgeld von 2000 Euro wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestellt.