Harburg
Harburg

Der Bezirk in seinen schönsten Farben

Bei der Nacht der Lichter auf dem Harburger Rathausplatz wird auch wieder gemeinsam der Harburg-Song gesungen

Bei der Nacht der Lichter auf dem Harburger Rathausplatz wird auch wieder gemeinsam der Harburg-Song gesungen

Foto: Andreas Laible

Sechste Nacht der Lichter mit vielen neuen Attraktionen – diesmal wird wieder die Innenstadt illuminiert.

Harburg.  Bunte Lampen an in Harburg: Morgen lädt das Citymanagement zur sechsten Nacht der Lichter – und zum zweiten Mal ist die Harburger Innenstadt der Schauplatz. Viele Neuerungen bringen die Nacht der Lichter und das Harburger Herbstfest an einem Ort zusammen. Rund 30 Gebäude und Tunnel werden illuminiert, so dass eine spektakuläre Kulisse für Besucher und auch die Läufer beim 7. Harburger Lichterlauf geboten wird.

In diesem Jahr wird wieder der Verbindungslauf von Hafen und City, der Decathlon City Channel Cross, verdeutlichen, wie nah, erreichbar und verbindend beide Quartiere sind. Die beliebte Haspa-Staffel und der 12,7 km lange Harburger Brückenlauf führen ebenfalls durch die Tunnel in der City. Die Tunnel sind nicht nur bunt beleuchtet, sondern werden von DJs mit unterschiedlichen Musikrichtungen für den richtigen Laufrhythmus beschallt.

Start und Ziel ist der Harburger Rathausplatz. Dort findet auch das Veranstaltungsprogramm statt: Anke Har- nack (NDR) freut sich schon auf die erneute Moderation der Nacht der Lichter. Werner Pfeifer startet um 18.15 Uhr mit seinen Harburg-Balladen. Staatsrat Christoph Holstein eröffnet um 19 Uhr offiziell die 6. Nacht der Lichter und gibt den Startschuss zum Lichterlauf um 19.15 Uhr.

Der Chor Gospel Train gehört von Anfang an zur Nacht der Lichter dazu und wird außer seiner neuen CD auch den Harburg-Song zum Mitsingen präsentieren. Nach der Siegerehrung sorgt ab 22 Uhr die Hamburg Jukebox mit ihren vielfältigen Songs für ausgelassene Stimmung.

Zum Abschluss der Nacht der Lichter ziehen leuchtende Stelzenkünstler die Besucher in ihren Bann. Mit dem Kauf von Knicklichtern wird erstmals die Obdachlosenunterkunft „Harburg Huus“ des DRK unterstützt.

Am Wochenende wird auf dem Rathausplatz weiter gefeiert: Am Sonnabend lädt das Herbstfest mit der Tanzcompagnie Süderelbe, bolivianischer Folklore und Franz Josef mit Band, gefolgt von der Headphones-Party mit Musik von drei DJs ab 20 Uhr. Beim verkaufoffenen Sonntag treten Matthias Eike, De Windjammers, Peter Sebastian und der Music Academy Stage Choir auf.

Nacht der Lichter, Freitag, 21. September,
18 bis 23 Uhr, Herbstfest, Sonnabend, 22. September, 15-23 Uhr, Sonntag, 23. September, 13-17 Uhr