Harburg
Harburg

Ein halbes Jahrhundert für den Swing

Die Sidewinder Bigband tritt im Stellwerk in Harburg auf

Die Sidewinder Bigband tritt im Stellwerk in Harburg auf

Foto: Sidewinder

Die Bigband Sidewinder feiert 50-jähriges Bestehen und bietet seinen Gästen aus diesem Anlass ein Jubiläumskonzert.

Harburg.  Seit vielen Jahren ist die Bigband Sidewinder eine feste Größe in der Kulturlandschaft in Harburg und Hamburg. 1978 am ehemaligen Oberstufenzentrum Süderelbe als Blasorchester für Schüler gegründet, entwickelte sich daraus schon nach einigen Jahren die Bigband (zunächst unter dem Namen Bigband Süderelbe). Träger der Bigband ist heute ein gemeinnütziger Verein, der auch weitere musikalische Projekte im Süderelberaum finanziell unterstützt.

Seit 2008 leitet der Saxofonist Frank Meiller die Sidewinder Bigband, und auch der Probeort hat sich vor einigen Jahren Richtung Harburg in die Akademie Hamburg für Musik und Kultur in den Harburger Binnenhafen verschoben. Die Band setzt sich aus Profis und ambitionierten Laien im Alter von 16 bis 66 Jahren zusammen. Dieses Zusammenwirken von Generationen sorgt für ausgelassene Atmosphäre und für ein spannendes Programm.

Seit 2017 ist auch die Sängerin Isabelle Meiller dabei und trägt mit ihrer wunderbaren Stimme zum Erfolg bei. Durch Auslandsreisen, der Produktion einer eigenen CD und die erfolgreichen Teilnahme an lokalen und nationalen Wettbewerben ist das Repertoire stetig gewachsen und umfasst neben Jazz-Standards auch Rock-, Pop- und Latin-Stücke – instrumental oder mit Gesang.

Die Band Sidewinder gewann in den vergangenen Jahren mehrere Preise, unter anderem 2016 beim bundesweiten Orchesterwettbewerb des deutschen Musikrates.

Sidewinder-Jubiläumskonzert
Sonntag, 23. September, 18.30 Uhr, Jazzclub Stellwerk im Harburger Bahnhof, Einlass ist um 18 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt (Schüler und Studenten) 6 Euro. Weitere Infos unter www.sidewinder-bigband.de