Harburg
HR-Regional

Einst hoch zu Ross in den „Horse In Pub“

Als das verschlafene Straßendorf Lan­genbek in der Kaiserzeit seine erste Wachstumsphase hatte, entstanden auf der Westseite der Winsener Straße mehrere mehrgeschossige Häuser. Die Großstadt hatte das Dorf eingeholt. Eines dieser Häuser war „Schulenburgs Club- und Bierlokal“. 1909 wurde es eröffnet. Hier trafen sich die Zeiten: Vor dem Haus eine Benzinzapfsäule hinter dem Haus Schweineställe und eine Schlachtstube für den Bedarf der Küche. Das Lokal schloss in den 90er-Jahren, Büros zogen ein. Das Haus ist noch in Familienbesitz. Vor einem Jahr erkannte Gastro-Profi Matthias Hilk das Potenzial der Räume, pachtete sie und richtete die Gaststätte wieder her. In nur kurzer Zeit hat sich das Burgerbistro mit großem Craft-Beer-Angebot zu einem Langenbeker Nachbarschaftstreff entwickelt. „In den alten Sachen gab es ein Foto aus den 20er Jahren, das zeigte, wie ein Langenbeker Bauer auf seinem Arbeitspferd in die Gaststube geritten war“, sagt Hilk. „Daher rührt der Name ,Horse In Pub’“

„Horse In Pub“, Winsener Straße 170 (täglich ab 12 bis 22 Uhr, Fr. u. Sa. bis 23 Uhr)