Harburg
HR-Regional

Spielerisch im „Knobel Eck“

Seit die Wirtsleute Heidi und Ingo Boelke das „Knobel Eck“ 1994 in Heimfeld eröffneten, wird an den Kneipentischen gespielt. Regelmäßig lädt Wirtin Heidi zum Preisknobeln. Gewinner freuen sich über Fleisch und Wurstwaren als Preise – seit 24 Jahren.

Skatturniere gehören in der Raucherkneipe mit Sparklub der Vergangenheit an. Zwischen Schmuckspiegeln mit Whisky-Werbung thront stattdessen eine Dartscheibe. Nummernschilder aus den USA schmücken den Tresen – eine geheime Sammelleidenschaft von Ingo, der selbst noch nie in Amerika war. Ingo hält sich leiber im Hintergrund. Er kümmert sich zudem liebevoll um die Pflanzen vor seiner Kneipe. „Den Namen Knobel Eck haben wir uns ausgedacht“, sagt Heidi, die in der Skatkartenstadt Altenburg aufgewachsen ist, selbst aber noch nie Skat gespielt hat. „Eine Eckkneipe, in der geknobelt wird. Das ist das Knobel Eck, ganz einfach.“

„Knobel Eck“, Denickestr. 94 (täglich ab 15 Uhr Open End, So. Ruhetag)