Harburg
HR-Regional

„La Leyla“ – die Königin der Nacht im Phoenix-Viertel

Die „Alte Laterne“ in der Lassalle­straße gehörte jahrzehntelang zum Phoenix Viertel wie polnische und portugiesische Gastarbeiter im vorigen Jahrhundert. Aber diese Zeiten sind vorbei: Als in der „Laterne“ zum letzten Mal das Licht ausging, übernahmen Suzan und Leyla die Eckkneipe.

Die Schwestern mit türkischen Wurzel sind unzertrennlich. Mit viel Engagement machten sie aus der alten Pinte eine frische, moderne, leicht orientalisch angehauchte Multi-Kulti-Bar. Mit feurigen Latino- und Balkannächten. „La Leyla ist wie ein Jugendzentrum für Erwachsene“, sagt Suzan, die sich den Namen ihrer Schwester auf ihren Unterarm tätowiert hat. „La Leyla bedeutet ,die Nacht’ im Sinne von ,die einzige Nacht’“, ergänzt Namenspatin Leyla. „Das Publikum ist bunt. Am Wochenende brummt die Hütte.“

„La Leyla“, Lassallestraße 18 (Mo. bis Fr. 14 bis 4 Uhr, Sa. u. So. ab 16 Uhr bis Open End)