Harburg
Harburg

TUHH-Professor weit vorn im Ökonomen-Ranking

Harburg. Im aktuellen Ökonomenranking der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) gehört Professor Dr. Christian M. Ringle von der Technischen Universität Hamburg (TUHH) im Bereich Wissenschaft zu den einflussreichsten Ökonomen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das renommierte Ranking sieht Ringle auf Rang zwei im Bereich Wissenschaft. „Das ist ein schöner Erfolg, der die besondere Forschungsstärke der TUHH unterstreicht“, sagt Ringle. Bereits 2016 und 2017 gehörte er zu den Top-Ten aller Ökonomen im Bereich Wissenschaft. Das Ranking ist von der FAZ in Auftrag gegeben und basiert auf der Analyse des Schweizer Instituts Media Tenor International.

Im F.A.Z.-Ökonomieranking im Bereich Wissenschaft zählt die Zahl der Zitate aus den vergangenen Jahren. Diesen Index hat der Fachverlag Elsevier aus seiner Forschungsdatenbank Scopus berechnet. Scopus ist die größte Zitate- und Abstractdatenbank der Welt mit mehr als 150.000 Büchern und über 22.000 Zeitschriften, darunter viele europäische. Ökonomen, die oft Beiträge in Büchern oder in Zeitschriften ohne unabhängige Gutachter veröffentlichen, werden meist nicht gelistet. Für dieses Ranking wurden Zitate, die in den Jahren 2014 bis 2018 veröffentlicht wurden berücksichtigt, auf dem Datenstand von Mitte August – unabhängig davon, aus welchem Jahr die zitierte Publikation stammt. So wird der Einfluss in aktueller Zeit gemessen.