Harburg
Urzeitriesen

In Harburg sind die Dinos los

Täuschend echte Nachbildungen von Dinosauriern sind diesen September in Harburg auf dem Schwarzenberg zu sehen

Täuschend echte Nachbildungen von Dinosauriern sind diesen September in Harburg auf dem Schwarzenberg zu sehen

Foto: www.dinoinfo.de

Eine Ausstellung verwandelt den Schwarzenberg in eine urzeitliche Landschaft. Vor allem lebensechte Dioramen locken die Besucher.

Harburg.  Sie sind groß, gigantisch groß, manche von ihnen gefährliche Raubtiere, andere harmlose Pflanzenfresser – und sie sind allesamt ausgestorben, lebten zu einer Zeit, als es noch keine Menschen gab. Dies alles zusammengenommen macht die Dinosaurier so faszinierend für uns. Eine Ausstellung zeigt nun 50 lebensgroße, teils sogar bewegliche Dinosaurier-Nachbildungen unter freiem Himmel. Der Harburger Schwarzenbergplatz bietet vom 14. bis zum 23. September die passende Kulisse für das Aufgebot von Tyrannosaurus Rex bis Brachiosaurus.

Auf einer Ausstellungsfläche von bis zu 5000 Quadratmetern kann man den mehr als 50 verschiedenen Dinosauriern begegnen, die bis vor rund 250 Millionen Jahren auf der Welt gelebt haben, und dabei alles Wissenswerte über die Urgiganten und die Geschichte ihrer Entdeckung erfahren. Bis zu acht Meter hoch und 28 Meter lang sind die originalgetreu rekonstruierten, täuschend echt wirkenden Tiere. Eine Besonderheit der Ausstellung sind die transportablen Biotop-Dioramen: Durch eine landschaftliche Illusion und eine detailgetreue Nachbildung werden detailreiche Szenen der urzeitlichen Welt dargestellt, in denen die Dinos in ihren urzeitlichen Lebensräumen präsentiert werden.

Im Ausgrabungscamp können die Besucher selbst zu Dinoforschern werden: Auf der großen Ausgrabungsplatte kann man nach Fossilien suchen und anschließend spannende Forschungsstationen in der mobilen Ausgrabungsstätte erkunden. Was kann man aus Fußspuren lesen? Wie lässt sich die Größe eines Dinosauriers aus einem Stück Knochen errechnen? Und was sagen sie uns über seine Lebensweise?

Im Dino-Kindergarten gibt es Minidinos zum Klettern und Streicheln und einen Dinosaurier-Fotokopf, in dem man sich fotografieren lassen kann. Das mobile Kino zeigt einen spannenden Film über das Leben der Dinosaurier in der Urzeit, im Anschluss lädt das Dino-Café zur Stärkung.

„Dinosaurier – im Reich der Urzeit“ Freitag, 14., bis Sonntag, 23. September, Harburg, Festplatz auf dem Schwarzenberg, Schwarzenbergstraße, geöffnet Mi-Fr 14-18 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr (auch bei Schlechtwetter), letzter Einlass 60 Minuten vor Schließung. Eintritt 9 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Weitere Infos unter www.dinoinfo.de