Harburg
Buchholz

Motor-Cross-Fahrer stirbt nach einer schweren Kollision

Buchholz. Ein Motor-Cross-Fahrer aus der Nähe von Wolfsburg ist an den Folgen eines Unfalls gestorben. Der 57 Jahre alte Mann hatte am 19. August an einer Motor-Cross-Veranstaltung in Klein Pretzier teilgenommen. Dabei war er mit einem anderen Fahrer aus Buchholz kollidiert.

Der Buchholzer hatte gegen 16.30 Uhr bei einem Sprung über einen Hügel die Kontrolle über seine Cross-Maschine verloren, geriet dadurch über einen Abhang auf eine Gegenfahrspur unter dem Hang und kollidierte dort mit dem 57 Jahre alten Cross-Fahrer aus der Wolfsburger Gegend. Auch der 55-jährige Mann aus Buchholz ist weiterhin schwer verletzt, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.