Harburg
Harburg

Für HVV-Kunden sind Fernzüge bis Montag tabu

Harburg. Pendeln zwischen Harburg und Hamburg: keine leichte Sache. Wegen der Sperrung (Grund: Gleisbauarbeiten bis zum 15. August) an der S-Bahnverbindung müssen längere Fahrtzeiten und dichtes Gedränge in Kauf genommen werden. Bei dieser Hitze! Die Bahn hatte deshalb ein Einsehen und gestattete, dass seit Dienstag auch HVV-Kunden die Fernzüge nutzen durften, um von Harburg zum Hauptbahnhof und umgekehrt zu kommen. Doch jetzt, am Wochenende heißt es wieder: HVV-Kunden müssen draußen bleiben!

Das gilt bereits seit Freitag. Die S-Bahn Hamburg schreibt dazu: „Die Freigabe der Fernverkehrszüge zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Harburg für HVV-Kunden ist bis Sonntag (Betriebsschluss) aufgehoben.“ Natürlich nennt die Bahn auch den Grund für ihre Entscheidung: „Die Züge sind an diesem Wochenende voll ausgelastet.“

Das allerdings ist wenig überraschend. Schließlich gehen in Niedersachsen die Schulferien zu Ende und für Nordrhein-Westfalen steht der sogenannte Bettenwechsel an. Außerplanmäßige Fahrgäste sind da natürlich nicht so gern gesehen. Die S-Bahn verspricht aber auch: Von Montag an können Pendler die Fernzüge wieder nutzen.