Harburg
Winsen

Eine Dusche für das öffentliche Grün

Winsen. Die anhaltende Trockenheit macht auch den Pflanzen zu schaffen. Nicht nur die Büsche, Bäume und Pflanzen im eigenen Garten lassen ihre Blätter hängen, auch das öffentliche Grünleidet. Der Bauhof der Stadt Winsen verteilt daher jeden Tag stolze 30.000 Liter Wasser an die durstigen Pflanzen. Neu angelegte Beete und junge Straßenbäume haben dabei Priorität,sie werden zweimal in der Woche gegossen.

Jeden Tag fahren drei Mitarbeiter mit Fahrzeugen und 700 Liter bis 5000 Liter Wasser im Tank durch das Stadtgebiet. Es handelt sich dabei nicht um kostbares Leitungswasser,sondern um Wasser, das der Bauhof aus einem eigenen Tiefenbrunnen holt. In den Gärtnerphantasien und im Eckermannpark werden die Pflanzen automatisch über Bohrbrunnen bewässert.

Angesichts der langen Hitze bittet die Stadt die Bürger, die ebenfalls eine Bohrung oder eine andere Wasserquelle haben, auch das öffentliche Grün in ihrer Nachbarschaft zu gießen und damit dazu beitragen, dass dauerhafte Schäden an der Vegetation verhindert werden. Die Pflanzen werden dann im nächsten Jahr wieder prachtvoll gedeihen.