Harburg
Stade

Western, Opern und Romanzen

Das Philharmonische Orchester Bremerhaven eröffnet auch in diesem Jahr wieder das Holk-Kulturfestival

Das Philharmonische Orchester Bremerhaven eröffnet auch in diesem Jahr wieder das Holk-Kulturfestival

Foto: Manja Herrmann / HA

Das Holk-Kulturfestival Stade hat auch in diesem Jahr für jeden musikalischen Geschmack etwas zu bieten.

Stade.  Das 18. Mal ab 18. August – das Holk-Kulturfest in Stade, das bis zum 1. September andauert, bietet ein hochwertiges Kulturprogramm mit zehn Veranstaltungen an ganz unterschiedlichen Aufführungsorten. Das Eröffnungskonzert am Sonnabend, 18. August, 19.45 Uhr im Stadeum, bestreitet das Philharmonische Orchester Bremerhaven unter Leitung von Generalmusikdirektor Marc Niemann und unter dem Motto „Der wilde Westen“.

Kinder ab vier Jahre spricht das Figurentheater Neumond an mit „Albin und Lila oder: Können Schweine Hühner lieben?“ am Sonntag, 19. August, 14 Uhr, Studio-Bühne des Stadeums. Ab 19.45 zeigt dort Salim Samatou, Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene, sein Programm „Inder Tat“.

Beim Open Air in der Festung Grauerort in Bützfleth werden am Freitag, 24. August, 19.45 Uhr, Soul-Klassiker der 60er- und 70er-Jahre live auf die Bühne gebracht.

Neu im Holk-Programm ist ein Literaturgottesdienst am Sonntag, 26. August, 11 Uhr, in der Kirche St. Wilhadi. Schauspieler Rainer Piwek liest aus dem Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann, die Stadtkantorei Stade singt, Prof. Martin Böcker spielt auf der Erasmus-Bielfeldt-Orgel und Superintendent Dr. Thomas Kück gestaltet die Liturgie. Beschwingt geht es am Abend zu, wenn ab 19 Uhr das Münchner Sommertheater die Komödie „Tartuffe“ von Molière im Innenhof des Johannisklosters aufführt.

Die wohl berühmteste Liebesgeschichte der Welt ist als Ballett am Mittwoch, 29. August, 19.45 Uhr, im Stadeum zu erleben. Das Ensemble des Stadttheaters Bremerhaven zeigt Shakespeares „Romeo und Julia“ mit der Musik von Sergej Prokofjew in der Choreografie von Sergei Vanaev.

Angelo Kelly bringt gemeinsam mit seiner Familie am Donnerstag, 30. August, 20 Uhr, den „Irish Summer“ nach Stade. Das Konzert mit traditioneller irischer Musik und neuen Songs findet im unbestuhlten Stadeum statt.

Im Bürgerpark wird am Sonnabend, 1. September, 13 Uhr, das „Müssen Alle Mit“-Festival gefeiert. Bands wie 2raumwohnung, The Notwist, Die Nerven, Goldrogger, Swutscher und Zimt sorgen bei dem Open-Air-Festival für einen kurzweiligen Abend. Den Abschluss gestaltet ab 19.45 Uhr im Stadeum die Opernband The Cast. Mit „Die Rockstars der Oper“ hat das Sextett ein Programm kreiert, das die Klassiker der Oper so zeigt, wie sie einmal waren: aufregend, belustigend, mitreißend, ein wenig ironisch und vor allem unglaublich sinnlich.

Eintrittskarten unter 04141/40 91 40, im Internet unter www.holkkulturfestival.de sowie bei allen Stadeum-Vorverkaufsstellen