Harburg
Tostedt

Veterinäre finden neue Faulbrut-Fälle im Landkreis

Tostedt. Bei Überprüfungen und Probenahmen zur Amerikanischen Faulbrut wurden weitere Fälle dieser Bienenkrankheit bekannt. Zum Schutz anderer Bienen hat der Veterinärdienst des Landkreises Harburg mit Wirkung vom Freitag, 27. Juli, weitere Sperrbezirke rund um die betroffenen Bienenvölker in Tostedt-Land und in Hunden festgesetzt sowie den bestehenden Sperrbezirk in Tostedt in nördliche Richtung erweitert. Sperrbezirke bestehen weiterhin in Winsen und Sangenstedt.

Der zusätzlich eingerichtete Sperrbezirk „Tostedt-Land“ liegt nördlich und südlich der B 75 zwischen Wistedt, Dreihausen, Wümmepark und Everstorfermoor. Um Hunden wurde ein Sperrbezirk von rund 1,5 km festgesetzt. Er umfasst neben Hunden auch die Ortschaften Mover und Fahrenholz. Die Ilmenau bildet die südliche Grenze. Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass alle Bienenhalter innerhalb der Sperrbezirke die Anzahl und Standorte ihrer Völker unverzüglich an das Veterinäramt melden müssen. Derzeit werden alle Bienenvölker in den Sperrgebieten untersucht.