Harburg
Lüneburg

K 28: Vollsperrung zwischen Nutzfelde und Lentenau

Lüneburg.  Von Donnerstag, 28. Juni, an lässt der Landkreis Lüneburg die Kreisstraße 28 zwischen Nutzfelde und Lentenau vom kreiseigenen Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) von Grund auf sanieren.

Dazu muss die Strecke im direkten Baustellenbereich für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist über Boltersen beziehungsweise Rullstorf für die Verkehrsteilnehmer ausgeschildert. Für Anlieger bleibt die Durchfahrt frei, allerdings werden sich Wartezeiten nicht verhindern lassen.

Bis einschließlich Freitag, 20. Juli, erneuern Baurarbeiter die Gosse sowie die Fahrbahndecke. Außerdem schultern sie abgängige Fahrbahnränder auf. Hierfür muss an einem Tag die Durchfahrt auch für Anwohner gesperrt bleiben. Der SBU informiert die Anwohner über die Hauspost und bittet um deren Verständnis für die Maßnahme. Für die Sanierung der K 28 in diesem Teilabschnitt investiert der Landkreis Lüneburg rund 250.000 Euro.

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet unter der Adresse www.landkreis-lueneburg.de/baustellenreport.