Harburg
Buxtehude

B 73 unterspült: Lange Staus und neue Baustelle

Buxtehude. Lange Staus auf der B 73 bei Buxtehude: Für zwei Stunden kam der Verkehr auf der Bundesstraße am Mittwochnachmittag zum Erliegen. Ein Mitarbeiter einer Baufirma hatte bei Arbeiten in Höhe der Carl-Zeiss-Straße eine Wasserleitung beschädigt – mit weitreichenden Folgen.

Große Mengen Wasser traten im Bereich der Kreuzung B73/Hemberg aus und liefen in den Straßengraben in Richtung Buxtehude und unterspülten die Fahrbahn der Bundesstraße. Da die Wassermassen ein angrenzendes Grundstück bedrohten – der Keller eines Wohnhauses und ein Firmengebäude lagen im Gefahrenbereich – wurden die Ortsfeuerwehren Ovelgönne-Ketzendorf und Immenbeck alarmiert. Die Einsatzkräfte senkten mit Pumpen den Wasserstand im Straßengraben und auf dem betroffenen Grundstück, so dass die Gebäude verschont blieben. Ebenfalls wurde die Fahrbahn vom aufgeschwemmten Sand gereinigt. Da die Fahrbahn unterspült war, sperrten die Polizei die Straße komplett. Es entstand ein erheblicher Verkehrsstau. Der Straßenabschnitt wurde abgesperrt und wird in den nächsten Tagen instand gesetzt. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbei geleitet.