Harburg
HR-Regional

Baustelle macht Straße zum Fußweg

Es mutet an, wie eine Szene aus der Ölkrise 1973. Um die Benzinpreise unter Kontrolle zu halten, hatte die Bundesregierung damals das Autofahren an Sonntagen verboten. In ganz Deutschland eroberten Spaziergänger damals sonntags die Fahrbahnen. Heutzutage wäre ein Fahrverbot undenkbar. In dieser Zeit braucht man Baustellen, um autofreie Städte zu schaffen, wie etwa die Dauerbaustelle Langenbeker Weg. Nach drei Monaten halbseitiger Sperrung war die Straße drei Wochen lang frei und ist jetzt voll gesperrt. Bis in den August soll die Baustelle vom Frankenberg bis zum Ernst-Bergeest-Weg wandern, wenn alles nach Plan läuft. Nach dem ursprünglichen hätte die Straßensanierung schon 2017 abgeschlossen sein sollen.