Harburg
Eißendorf

Präsidentin der Bürgerschaft besucht Grundschule Alte Forst

Carola Veit im Gespräch mit Viertklässlerin

Carola Veit im Gespräch mit Viertklässlerin

Foto: Maribel Graf / HA

Präsidentin der Bürgerschaft informiert sich in Eißendorf über Erfahrungen mit den Schülerheften der “Alster-Detektive“.

Eißendorf.  Konzentriert beugen sich die Schüler der 4d der Schule in der Alten Forst über ihre Arbeitshefte der „Alster-Detektive“, kleben und schneiden aus. Hier dreht sich alles um die Detektive Koko, Lukas, Marek und Johanna. Seit 2009 gibt es sie in der Hörspielreihe der Hamburger Bürgerschaft, die das Interesse der Kinder für Politik wecken soll. Vergangenes Jahr folgte in Zusammenarbeit mit dem Oetinger Verlag jeweils ein Unterrichtsheft für Lehrer und Schüler für den Sachunterricht.

Am Freitag, 22. Juni, besuchte die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft Carola Veit die Grundschule, um sich im Gespräch mit Schülern und Lehrern selbst ein Bild über die Erfahrungen mit dem Unterrichtsmaterial zu machen. „Ich freue mich, dass die Hefte so gut ankommen“, sagt Carola Veit. Die Bürgerschaft verteilte das Lehrerheft an allen Hamburger Schulen. Bei Interesse konnten Lehrer die Schülerhefte kostenlos für die Klasse bestellen. Außerdem bekommt jeder Viertklässler den ersten Bücherband der „Alster-Detektive“ geschenkt. Die Nachfrage ist groß: 13.000 Schülerhefte und 16.000 Bücher hat die Bürgerschaft bisher an 286 Schulen versandt.

„Es geht aber nicht nur um Politik und Demokratie in Hamburg, sondern auch um die Stadt selbst “, sagt Carola Veit. Auch Andreas Wiedemann ist die Identifikation der Kinder mit Hamburg wichtig. „Hier wachsen sie auf, hier werden sie wählen. Das ist ihre Stadt“, sagt der Schulleiter der beliebten Schule in Eißendorf.

Nachdem viele Lehrer die Hörbücher schon im Unterricht eingesetzt hatten, habe die Idee für das Unterrichtsmaterial nahegelegen, sagt Kristina Sammann vom Oetinger Verlag. „Wie erklärt man Demokratie? Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern spielerisch. Die Kinder sollen ein Verständnis dafür entwickeln, wie gemeinsam Entscheidungen getroffen und Meinungen gebildet werden.“ (hpmg)