Harburg
HR-Regional

Keine dritte GS?

Nicht nur die Grundschule am Moor soll den Ganztagsbetrieb aufnehmen, sondern auch die GS an der Heide und die GS in Elstorf. Nach dem Ergebnis der Arbeitsgruppe soll das Konzept der Minischulen für alle Grundschulen gelten.

Bislang war wegen der steigenden Wohnbebauung und des enormen Bevölkerungszuwachses der Bau einer dritten neuen Grundschule im Kernort Neu Wulmstorf geplant. Darauf soll nach Möglichkeit verzichtet werden. Stattdessen gibt es Überlegungen, die GS am Moor mit fünf Zügen auszustatten und die GS an der Heide vierzügig zu bauen.

Nachdem die Grundschule am Moor in das Hauptschulgebäude gewechselt ist, soll die an der Heide voraussichtlich in das leer gewordene Gebäude der GS am Moor wechseln. Für das alte Gebäude der GS an der Heide ist ein Abriss geplant. Mit der Zukunft der GS an der Heide wollen sich die Gremien nach der Sommerpause beschäftigen.

Die Entscheidung, ob der Neubau einer dritten Grundschule im Kernort nötig ist, soll im Jahr 2022 getroffen werden. Klar ist, dass sich die Einführung des Ganztagsbetriebs in Neu Wulmstorf auf mindestens zwei Jahre verschiebt. Voraussichtlich kommt sie erst 2021.