Harburg
Theaterabend

Zwei Zimmer, Küche, Staat

Das Kabarett-Theater Diestel präsnetiert sich in Winsen

Das Kabarett-Theater Diestel präsnetiert sich in Winsen

Foto: Johannes Zacher / HA

Kabarett-Theater Diestel zeigt in Winsen die Komödie über eine Mieterin, die sich gegen alle auflehnt.

Winsen.  „Zwei Zimmer, Küche: Staat“ spielt in einer kleinen Zweizimmerwohnung, in der Margie, bald im Rentenalter, mit ihrem 44-jährigen Sohn, der sich von Praktikum zu Praktikum hangelt, lebt. Weil das Geld nicht reicht, haben sie noch einen Untermieter aufgenommen. Der ist zwar ein sympathischer Hochstapler, fliegt aber mit seinen erfundenen Karrieren immer wieder auf. Die drei leben trotzdem friedlich zusammen, wenn nur die böse Welt da draußen nicht wäre: Ein Immobilienspekulant meldet Eigenbedarf an und setzt sie vor die Tür, ein Reichsbürger droht mit Einmarsch und auch die Polizei steht dauernd auf der Matte. Als Margie dann auch noch ihren Rentenbescheid bekommt, ist ihr klar, in Deutschland wird das nix mehr.

Aber natürlich ist ihr Untermieter um keine verrückte Idee verlegen. Und so gründen die zu allem entschlossenen Helden mitten in Deutschland ihren eigenen Staat. Eben war Margie noch auf der Verliererseite – jetzt ist sie Kanzlerin, ihr Sohn Verteidigungs- und Innenminister und im Wohnzimmer hängt die eigene Flagge. Jetzt geht’s nicht mehr darum, wer den Abwasch macht, sondern darum, wer in Washington anruft und ob der abendliche Kneipengang nicht auch ein Staatsbesuch mit entsprechendem Protokoll ist. Und es funktioniert – auf einmal haben alle Respekt. Angela Merkel höchstpersönlich buhlt um gute Nachbarschaft und sogar Donald Trump schaut vorbei, um Margie seine Big Deals vorzuschlagen. Die drei Protagonisten erfahren, es lohnt, sich seinem Schicksal nicht zu ergeben. Mit etwas Fantasie, Kühnheit und ein bisschen Rebellion kann man selbst ganz oben mitspielen. Und das macht sogar richtig Spaß!

Den Spaß bringt das Berliner Kabarett-Theater Distel in Winsen auf die Bühne.

Zwei Zimmer, Küche, Staat, Dienstag, 6. März, 20 Uhr, Stadthalle Winsen, Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen in Winsen und Umgebung sowie unter www.kv-winsen.de.