Harburg
Ausstellung

„Menschen sind auch keine Lösung“

Ein Beitrag zum Deutschen Karikaturenpreis, der nun im Schloss Agathenburg zu sehen ist

Ein Beitrag zum Deutschen Karikaturenpreis, der nun im Schloss Agathenburg zu sehen ist

Foto: Frank Hoppman / HA

Das Schloss Agathenburg zeigt im März und April in einer Ausstellung die besten Beiträge zum 18. Deutschen Karikaturenpreis.

Agathenburg.  Unter dem Titel „Menschen sind auch keine Lösung!“ zeigt das Schloss Agathenburg Beiträge zum 18. Deutschen Karikaturenpreis. Die Vorbereitungen zur Ausstellungseröffnung in feierlicher Atmosphäre laufen, erwartet werden zahlreiche Karikaturisten, darunter die Preisträger Kai Flemming und Mario Lars, dessen Karikaturen regelmäßig im Abendblatt auf Seite 2 zu sehen sind. Die Besucher können sich zudem auf Redebeiträge von Bettina Roggmann (Vorstand Kulturstiftung Schloss Agathenburg), Marcel Auermann (Weser-Kurier) und Peter Ufer (Journalist Mitbegründer des Deutschen Karikaturenpreises, Dresden) freuen.

Der 18. Deutsche Karikaturenpreis stellt die „Krone der Schöpfung“ in den Mittelpunkt: Zahlreiche Künstler, Etablierte und Newcomer, setzten sich kreativ, humorvoll und sarkastisch mit dem Thema „Menschen sind auch keine Lösung!“ auseinander. Entstanden sind vielfältige, komische bis böse Blicke auf das menschliche Miteinander.

„Warum sägt der Mensch am Ast, auf dem er sitzt und reißt alles andere mit sich? Warum sind einige seiner Art so entsetzlich aus der Art geschlagen und werden dafür von den anderen bewundert? Warum verbreitet er Krieg und Terror obwohl er nichts mehr als Frieden wünscht? Warum hüllt er perfekte Körper in groteske Gewänder und stellt weniger perfekte unverhüllt zur Schau?“ Diese und andere Überlegungen lagen den Werken zugrunde. Die insgesamt 112 sehenswertesten Werke wurden für die Präsentation vor Publikum ausgewählt, eine Fachjury kürte vier Gewinner - das Schloss Agathenburg zeigt diese in einer Ausstellung: eine Sammlung zum Lachen und Schmunzeln, zum Nachdenken und Innehalten.

1037 Beiträge von 211 Zeichnern wurden eingereicht, aus denen eine Fachjury 112 Karikaturisten für die Ausstellung zum 18. Deutschen Karikaturenpreis ausgewählt hat. Unter dem Motto „Menschen sind auch keine Lösung!“ waren Karikaturisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen, ihren kreativen, humorvollen und sarkastischen Blick auf das Thema zu werfen.

Der Deutsche Karikaturenpreis wird seit 2000 jährlich vergeben und hat sich schnell zu einer der bedeutendsten Auszeichnungen für Karikaturisten im deutschsprachigen Raum entwickelt. Mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld ist er hoch dotiert. In diesem Jahr wurden die Kategorien für die begehrten Preistrophäen, die „Geflügelten Bleistifte“, neu geordnet: Gesamtsieger „Geflügelter Bleistift in Gold“ für die beste Einzelkarikatur wurde Frank Hoppmann, in der Kategorie Gesamtperformance ging der Preis an „Gymmick“, den Sonderpreis der Jury erhielt „Stroisel“ und bester Newcomer wurde „Flemming“. Die Zeichnungen der Sieger und aller 112 Karikaturisten sind bis zum 15. April in Agathenburg zu sehen. Besucher haben die Möglichkeit, für ihre Lieblingskarikatur abzustimmen. Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ausgelost, der sich über seine Lieblingskarikatur, signiert vom Künstler, freuen darf.

Am Sonntag, 25. März, ist Familien-Kunst-Tag (15-17.30 Uhr), After-Work-Führungen gibt es am Donnerstag, 29. März, und 12. April, jeweils 17.30 Uhr.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit den besten und witzigsten Arbeiten der teilnehmenden Karikaturisten. Der Katalog kann zum Preis von 17,90 Euro im Museumsshop von Schloss Agathenburg erworben werden.

18. Deutscher Karikaturenpreis, Ausstellung im Schloss Agathenburg bei Stade, Vernissage am Sonnabend, 3. März, 17 Uhr, zu sehen bis 15. April dienstags bis freitags 14-18 Uhr, sonnabends, sonntags und feiertags 11-18 Uhr (außer Karfreitag). Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro, für Kinder und Jugendliche 0,50 Euro.