Harburg
HR-Regional

Die Sanitätsreiter sorgen für Sicherheit

Die Reiterstaffel Harburg sorgt vor allem bei Großveranstaltungen für Sicherheit unter den Zuschauern und Teilnehmern, denn in Menschenmengend sind sie meist schneller als der Rettungswagen zur Stelle. In den Sommermonaten leisten sie bei Reit-, Fahr-, Lauf- und Wander-Veranstaltungen Sanitätsdienste. Von Juli bis September patrouillieren sie in der Lüneburger Heide.

Voraussetzungen zur Teilnahme ist ein eigenes Pferd, ein Hänger und Auto, um das Pferd zu transportieren, Freude an Medizin, Erfahrung in Dressur, Zeit und Lust an regelmäßiger Fortbildung und Training sowie die Bereitschaft, in den Sommermonaten mehr als einmal monatlich mit der Staffel unterwegs zu sein.

Die Ausbildung vom Ersthelfer bis zum Sanitätshelfer wird über die Johanniter Unfallhilfe finanziert und angeboten. Die Reiter der Sanitätsstaffel sind ausgebildete Rettungsassistenten und -sanitäter, Sanitätshelfer und Ersthelfer. Für alle Reiterstaffeln gibt es bundesweit einheitliche verbindliche Ausbildungsrichtlinien.

Die Reiter treffen sich immer am letzten Sonnabend eines Monats zum gemeinsamen Training. In den Wintermonaten gibt es ausschließlich Theorieeinheiten. Das nächste Treffen ist am 27. Januar von 13 bis 17 Uhr im Haus der Johanniter, Am Blöcken 14 in Meckelfeld.

Weitere Infos gibt es im Internet auf der Seite www.johanniter.de oder direkt bei Staffelleiterin Martina Leffrang, unter der Telefonnummer 0173-612 59 42.