Harburg
Neugraben

Musik- und Kunstschule für alle

Im Kulturhaus Süderelbe beginnt im neuen Semester auch eine Kino-Reihe

Neugraben. Das Kulturhaus Süderelbe in Neugraben arbeitet seit 1980 mit bildenden Künstlern, Musikern und Tänzern zusammen, um ein Angebot für alle Bürger zu schaffen, die sich für Kunst und Kultur interessieren.

Dabei spielen Alter und Herkunft die geringste Rolle; es gibt Kurse für Kinder ab dem Kita-Alter, Tanzen für Jugendliche und gemischte Kurse im Holz- und Malereibereich. Geigen- und Klavierunterricht besuchen Kinder ab vier Jahre, Gitarre, Blockflöte und Klarinette/Saxophon ab acht Jahre. Die Musiker sind besonders stolz auf die Altersspanne ihrer Schüler von sechs bis 86 Jahren.

Die Kursusleiter sind selbständige Künstler mit hoher Fachkompetenz, die ihr Wissen weitergeben. Öl-, Aquarell- oder Acrylmalerei kann hier von der Pike auf erlernt werden, genau wie Zeichnen, Holzbildhauerei oder Keramik.

Neu im Kulturhaus ist das Kulturhaus-Kino – einmal im Monat – mit Filmen, die woanders nicht gezeigt werden. Es wird gefördert vom Integrationsfonds des Bezirksamts Harburg und ist kostenfrei, Spenden werden gern entgegengenommen. Ebenfalls neu ist die LittleBigBand unter der Leitung des Saxophonisten Dimitar Geogiev. Musiker aus dem Umkreis treffen sich montags um 18 Uhr zur Probe. Neue Mitspieler sind willkommen.

Der Film „Raving Iran“ wird am Donnerstag, 25. Januar, 19.30 Uhr, im Stadtteilsaal des BGZ, Am Johannisland 2, Neugraben, gezeigt. Nähere Infos auf www.kulturhaus-suederelbe.de oder unter Telefon 040/796 72 22.