Harburg
Harburg

Beatles-Coverband: Das Comeback der Beattells

The Beattells eifern ihren Vorbildern nach – dazu zählt auch, auf den gleichen Instrumenten zu spielen

The Beattells eifern ihren Vorbildern nach – dazu zählt auch, auf den gleichen Instrumenten zu spielen

Foto: The Beattells / HA

Nach längerer Pause kommt die Tribute-Band nun mit neuem Schlagzeuger in den Rieckhof.

Harburg.  Wer kennt sie nicht, die großen Hits der vier Pilzköpfe aus Liverpool? Mit Twist & Shout, She Loves You, I Want To Hold Your Hand, Eight Days A Week, Yesterday, Something, Get Back und ungezählten weiteren Titel schrieben sie Musikgeschichte.

The Beattells präsentieren bei ihren Konzerten ein Hitfeuerwerk mit authentischen Instrumenten und Verstärkern. Dabei unternehmen sie allerdings nicht wie viele andere Coverbands den fragwürdigen Versuch, durch Verkleidung und Perücken oder einstudierte Gesten und Bewegungen dem Original optisch möglichst nahe zu kommen.

Bei The Beattells stehen eigene Persönlichkeiten auf der Bühne, die ihre Beliebtheit und ihren Erfolg durch ihren Sound, phänomenalen Satzgesang, herausragende Musikalität und eine immer launige, augenzwinkernde Bühnenmoderation abrunden.

Dabei schaffen sie den schwierigen Spagat, das Hier und Heute mit der oft verklärten Vergangenheit ohne technischen Firlefanz perfekt zu verbinden. Das attestieren Fachleute und Fans nach jedem Auftritt immer wieder aufs Neue.

Die im Februar 2001 von vier Musik-Profis gegründete Band hat bereits durch mehr als 500 Auftritte allein in Norddeutschland auf sich aufmerksam gemacht und ihre Position und Stellenwert in der Szene nachhaltig markiert. Mit The Searchers, Tony Sheridan, Star-Club Legende King Size Taylor und Harpo standen sie schon gemeinsam auf diversen Bühnen.

Viele Titel im Repertoire von The Beattells sind von den Beatles nie live auf einer Bühne gespielt worden. Und so freuen sich Ralf Wendriner an der Rickenbacker-Gitarre, Herbert Böttger am Höfner-Bass und Michael Jessen mit der Gretsch-Gitarre auch Neuzugang Winfried Haustein am Ludwig-Schlagzeug, nach längerer Pause den vielen Freunden und Fans die unvergleichliche Musik der Beatles live mit Leidenschaft, Hingabe und großer Spielfreude zu präsentieren.

Gute Laune und Stimmung sind garantiert, wenn es musikalisch zurückgeht in eine Zeit, in der das Fernsehprogramm noch in Schwarzweiß gesendet wurde, aber der erste Mensch bereits den Mond betrat und der eine oder andere von uns noch zur Schule ging.

The Beattells, Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, Rieckhof Harburg, Rieckhoffstr. 12, Eintritt 15 Euro, Vorverkauf 12 Euro unter www.ticketmaster.de und an allen Vorverkaufsstellen