Hausbruch

CDU will Pfützen auf Waltershofer Straße beseitigen

Hausbruch. Die CDU-Fraktion in der Harburger Bezirksversammluing fordert, dass die Waltershofer Straße trockengelegt wird. Derzeit sammele sich dort schnell Regenwasser.

Schon mehrfach hatte die Bezirksversammlung Verbesserungen der Straßenentwässerung an dieser Stelle gefordert, zuletzt 2015 auf Antrag der CDU. Aufgrund des letzten Antrages wurden die Abläufe im Bordstein gereinigt. Zwischenzeitlich wurde die Fahrbahndecke erneuert und an Kreuzungsbereichen die Verkehrsführung optimiert.

„Scheinbar wurde an der Architektur der Abläufe jedoch nichts geändert“, beklagt Ralf Dieter Fischer, Bezirks-Fraktionsvorsitzender der CDU, „sobald es auch nur mittelstark regnet, fließt das Wasser nach wie vor nicht von der Straße ab. Es entstehen sehr große Wasserflächen auf der Fahrbahn.“

Dieser Zustand führt laut Fischer nicht nur für die Fahrzeuge zu gefährlichen Situationen, sondern auch für Fußgänger und Radfahrer, denn diese seien Spritzwasser-Schwallen von bis zu zwei Metern Höhe ausgesetzt.

Die CDU beantragt, dass die Abläufe der Straße überprüft und in Ordnung gebracht werden. Außerdem möchte sie einen Verantwortlichen für bisherige Versäumnisse benannt wissen.

( xl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg