Harburg
Harburg

Gilde spendet an Harburger Tafel

Die Gilde-Vorstände Klaus-Jürgen Hübner (r.) und Ingo Volkland (l.) überreichen einen symbolischen Scheck an den Vorsitzenden der Harburger Tafel, Thomas Kaul

Die Gilde-Vorstände Klaus-Jürgen Hübner (r.) und Ingo Volkland (l.) überreichen einen symbolischen Scheck an den Vorsitzenden der Harburger Tafel, Thomas Kaul

Foto: Gilde / HA

Beim Winterball der Harburger Schützengilde sind runde 1000 Euro für die Helfer zusammengekommen.

Harburg.  Die Schützengilde hat der Harburger Tafel 1000 Euro aus dem Erlös des letztjährigen Winterballs gespendet. „Wir wissen, wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Harburger Tafel ist. Ihre Hilfe kommt jede Woche genau dort an, wo sie benötigt wird“, lobt der 1. Patron Ingo Mönke den Verein, der Nahrungsmittel an Bedürftige abgibt. „Sie können sich dabei vor allem auf die Sachspenden ihrer Partner aus der Lebensmittelindustrie verlassen. Doch auch das Mobiliar oder der Fuhrpark müssen in Stand gehalten werden. Wir hoffen, dass unsere Spende dabei hilft.“

Es ist schon gute Tradition: Alljährlich rundet die Harburger Schützengilde die Einnahmen aus einem Geschicklichkeitswettbewerb im Rahmen des Winterball auf und gibt sie an eine der Harburger sozialen Einrichtungen weiter. Die Ball-Gäste beteiligen sich gern am Lasergewehr-, Torwandschießen und Vogelstechen, weil die Aktion einem guten Zweck dient und auf die Gewinner attraktive Preise warten – im vergangenen Jahr eine Kalifornien-Reise für zwei Personen.

Der 13. Winterball findet am 16. November im Privathotel Lindtner statt. Karten unter winterball@harburgerschuetzengilde.de.