Unfall

Streit mit der Freundin – Mann springt aus fahrendem Auto

Tobias Johanning
Ein Sanitäter kümmert sich um die geschockte Autoinsassin

Ein Sanitäter kümmert sich um die geschockte Autoinsassin

Foto: JOTO/BlaulichtNews

Der Mann, der sich einem Streit mit seiner Freundin entziehen wollte, wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.

Altenwerder.  Dass es in einer Beziehung auch einmal zu einem Streit kommt, ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist es, wenn sich ein Pärchen im Auto während der Fahrt streitet und der Beifahrer plötzlich aus dem fahrendenden Auto springt. So ist es am Sonntagnachmittag in Altenwerder, vor dem Zollamt Waltershof, passiert.

Allem Anschein nach hatte der Mann von einer eskalierenden Auseinandersetzung mit seiner Freundin genug. Er verließ das Auto – ohne darauf zu warten, dass seine Freundin anhält.

Zollbeamte, die das Geschehen bemerkten, eilten sofort zur Hilfe und kümmerten sich um den Verletzten. Trotz der nur geringen Geschwindigkeit des Pkw von etwa 30 Kilometern pro Stunde erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen. Er wurde nach kurzer Betreuung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Auch seine Begleiterin wurde nach dem Zwischenfall in eine Klinik gebracht. Sie stand unter Schock.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg