Harburg
Wilhelmsburg

Während der Ferien: Schüler als Unternehmer

Wilhelmsburg. Während andere verreisten, haben sie geackert: Insgesamt 22 Schüler zwischen 14 und 19 Jahren versuchten sich während der Sommerferien als Unternehmer. Sie entwickelten eine Geschäftsidee, stellten einen Businessplan auf, erprobten Marketingtools und brachten ihr Produkt oder ihre Dienstleistung auf den Markt. Zum Beispiel Olivia (16) aus Wilhelmsburg. Sie mag es bunt. Mit ihrem Ferienunternehmen „Cup of Tea“ designt und verkauft sie handbemalte Tassen: „Ein tolles Gefühl, wenn man mit den Produkten erfolgreich ist, in die man so viel Arbeit gesteckt hat.“

Zum siebten Mal initiierte der Verein Futurepreneur das Projekt, um schon bei Jugendlichen Tatkraft, Kreativität und Gründergeist zu fördern. Die jungen Leute, die auch in diesem Jahr wieder unterstützt wurden von professionellen Coaches, präsentieren sich und ihre Produkte heute Abend während einer Abschlussfeier in der Hamburger Handelskammer. Bei der Gelegenheit werden die Sommerunternehmer zudem mit einem Diplom ausgezeichnet.