Neugraben

Junge Radfahrerin wird mitten auf Zebrastreifen angefahren

Die 17-Jährige stürzte zuerst auf die Motorhaube eines Autos und dann auf den Boden. Offenbar war sie übersehen worden.

Hamburg. Eine 17-Jährige ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek schwer verletzt worden. Die Schülerin überquerte nach Polizeiangaben mit ihrem Fahrrad gerade eine Straße an einem Zebrastreifen, als sie von einem Auto angefahren wurden.

Der 60-Jährige am Steuer habe die Schülerin beim Einbiegen in die Straße übersehen. Das Mädchen stürzte auf die Motorhaube und dann auf den Boden. Sie habe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg