Harburg
Jubiläum

Kita des Harburger Krankenhauses besteht 50 Jahre

Kita Asklepios Harburg

Kita Asklepios Harburg

Foto: Asklepios / HA

Begonnen hatte alles 1967 in Haus 3: Damals bestand die Kinderstube zunächst aus einem großen Raum für rund 40 Kinder

Harburg.  Ein besonderes Jubiläum begeht die Kita am Asklepios Klinikum Harburg: Die Einrichtung wird 50 Jahre alt und feiert mit einem bunten Programm am 23. Juni. Eingeladen sind neben den jetzigen Kindern und ihren Eltern auch alle ehemaligen Kita-Kinder und ihre Eltern. Neben Aktionen steht der Austausch im Vordergrund.

Begonnen hatte alles 1967 in Haus 3: Damals bestand die Kinderstube zunächst aus einem großen Raum für rund 40 Kinder und einem kleineren Raum für Säuglinge. Mit dem Umzug 1974 in die Kasernengebäude direkt am Eißendorfer Pferdeweg stand erstmals auch ein Außengelände zur Verfügung. Mittlerweile betreut das Erzieher-Team nach dem ganzheitlichen Prinzip rund 90 Kinder in fünf Gruppen – vom Krippen- bis zum Vorschulkind. Auch das Erzieher-Team ist gemischt: Von den 15 Erzieherinnen sind fünf bereits mehr als 30 Jahre in der Kita tätig. „Eine Kollegin arbeitet seit 42 Jahren bei uns, eine weitere im nächsten Jahr 40, drei um die 30 Jahre: Das bereichert alle, da wir so die Routine und Sicherheit der alten Hasen mit dem frischen Wissen der Jüngeren mischen können“, sagt Jessica Klein, die Leiterin der Kita.

Das Team von Klein wächst: In diesem Jahr wurde erstmals eine Sprachförderkraft eingestellt, die ausschließlich Angebote mit Kindern durchführt, die der Sprachbildung und -förderung dienen. Zudem gibt es eine Kooperation mit der Schule für Logopädie, die seit Kurzem auf dem Campus des Asklepios Klinikums Harburg ansässig ist: Die Logopäden, die dort in Ausbildung sind, absolvieren Einsätze in der Kita.

„Unsere Mitarbeiter schätzen das Betreuungsangebot der Kita: Vor allem wegen der Nähe zum Arbeitsplatz und der frühen Öffnungszeiten. Unsere Kita öffnet schon ab 5:30 Uhr, auch eine Ferienschließung gibt es bei uns nicht. Und zwischen Weihnachten und Silvester gibt es eine Betreuung für Kinder, deren Eltern in dem Zeitraum arbeiten. Das ist für unsere Mitarbeiter eine enorme Entlastung“, sagt Philipp Noack, Geschäftsführender Direktor des Asklepios Klinikums Harburg. „Das Jubiläum ist für das Direktorium deswegen ein willkommener Anlass, die Türen zu öffnen und allen ehemaligen Kindern und Eltern zu zeigen, was aus „ihrer“ Kita geworden ist.“

Ehemalige Kinder und Eltern sind eingeladen. Das Fest findet am 23. Juni von 15 bis 18 Uhr in den Räumen der Kita Kunterbunt in Haus 2 A/B des Asklepios Klinikums Harburg statt