Harburg
Winsen

Bürgerpreis zum Thema neue Medien

Svenja Stadler und Michael Grosse-Brömer haben die Schirmherrschaft übernommen

Svenja Stadler und Michael Grosse-Brömer haben die Schirmherrschaft übernommen

Foto: Sparkasse / HA

Bewerbungsfrist bis zum 30. Juni. Gesucht werden Menschen, die Ehrenamt mit digitaler Welt verbinden.

Winsen.  Auch in diesem Jahr wird wieder der Deutsche Bürgerpreis vergeben. Damit werden Menschen geehrt, die sich durch ehrenamtliches Engagement besonders auszeichnen. In diesem Jahr steht die regionale Initiative unter dem Motto „Vorausschauend engagiert: Real, digital, kommunal“. Sie ist von der Sparkasse Harburg-Buxtehude getragen, gemeinsam mit dem Landkreis Harburg sowie den Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (SPD) und Michael Grosse-Brömer (CDU).

„In unserer digitalen Welt benötigt es tatkräftiges Engagement, so wie es die vielen ehrenamtlichen im Landkreis tagtäglich zeigen“, sagt Svenja Stadler. „Ohne sie könnte der fortschreitende digitale Wandel niemals so positiv gestaltet, oder nicht jeder auf diesem Weg mitgenommen werden.“

Ihr CDU-Kollege, der Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer, sagt: „Der Bürgerpreis ist eine verdiente Ehrung für ehrenamtliche Arbeit in unserer Gesellschaft. Erstmalig bilden die Neuen Medien den Schwerpunkt des Bürgerpreises. Gespannt bin ich darauf, welche Ideen und Innovationen der Jury in diesem Jahr vorgestellt werden.“

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2017

Landrat Rainer Rempe: „Ich freue mich über das weitgefasste Bürgerpreis-Thema. Die Verbesserung der regionalen Infrastruktur, Bildung, das Miteinander von Jung und Alt und Digitalisierungsprozesse sind zentrale Zukunftsfelder, auf denen der Landkreis Harburg stark engagiert ist. Bürgerschaftliches Engagement, das in die gleiche Richtung geht, kann uns wichtige Impulse dazu geben.“

Bewerben können sich bis zum 30. Juni 2017 alle, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass das Internet mit einbezogen wird in ihre in die Zukunft ausgerichtete Arbeit. In der digitalen Welt organisieren sie Unterstützung, knüpfen neue Netzwerke und koordinieren die Projektarbeit.

Die Gewinner erhalten Geldpreise von insgesamt 6000 Euro in drei Kategorien, die von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestiftet werden. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. Für Fragen steht das Projektbüro „Bürgerpreis für den Landkreis Harburg“ in der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Sand 2, Hamburg, bereit, Telefon: 040/766 91 20 80.