Harburg
Neu Wulmstorf

Ein neues Kinderparadies im Gewerbegebiet

Schon jetzt bieten mehrere Indoor-Spielplätze wetterunabhängiges Spielen an. In Neu Wulmstorf kommt nun „Fantasia“ dazu

Schon jetzt bieten mehrere Indoor-Spielplätze wetterunabhängiges Spielen an. In Neu Wulmstorf kommt nun „Fantasia“ dazu

Foto: Carsten Neff / NEWS & ART

Politik und Verwaltung haben den Weg für den Indoor-Spielplatz in Neu Wulmstorf frei gemacht.

Neu Wulmstorf.  Für Kinder gibt es bald einen neuen Platz zum Toben in der Gemeinde Neu Wulmstorf. Ganz gleich, ob es regnet oder schneit. An der Bundesstraße 3 neu soll ein Indoor-Spielplatz entstehen. Die Fraktionen haben der Änderung des Bebauungsplanes im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt zugestimmt und so den Weg für das Bauvorhaben freigemacht.

Die Planänderung war erforderlich, da ein Indoor-Spielplatz unter den Begriff Vergnügungsstätte fällt, solche Ansiedlungen an der B 3 neu aber nicht erlaubt sind. Der Neu Wulmstorfer Gemeinderat wollte mit dem Ausschluss von Vergnügungsstätten verhindern, dass sich im Gewerbegebiet Spielhallen ansiedeln.

Nachdem die Politik ihrem Plan zugestimmt hatte, ging Jessica Malc, 26, erleichtert aus der Sitzung. Die studierte Volkswirtin aus Bönningstedt, Kreis Pinneberg, hat die Idee zum Indoor-Spielplatz entwickelt. Auf drei Ebenen sollen die Kinder ein Abenteuerland „Fantasia“ – so der Titel des Indoor-Spielplatzes – vorfinden.

„Es soll aber nicht der klassische Indoor-Spielplatz für Kinder sein“, sagte Jessica Malc. „Wir haben auch Angebote für Erwachsene entwickelt.“ Auf 3600 Quadratmetern plant Malc einen Trampolinpark, eine Kletterwand, mehrere Aktionsräume und Ruhezonen für Kinder und Erwachsene. Dabei möchte sie einen Schwerpunkt auf die Animation legen, wie man sie aus Hotelclubs kennt.

Es soll zum Beispiel Disney-Tage geben. Auch ihre Geburtstage sollen Kinder in dem Indoor-Spielplatz unter ein Motto stellen können. Einen Tag lang sind sie dann Königin, Pirat oder Tarzan im Dschungel. Die Räume werden gemäß dem Motto eingerichtet, so dass die Kinder richtig in das Thema eintauchen können.

Für Mütter und Väter soll es unterschiedliche Kursangebote geben. „Die Erwachsenen stehen oft unter Zeitdruck und stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück“, sagt Jessica Malc. Das soll in „Fantasia“ anders sein. Während die Kinder Zeit für Spiel und Spaß haben, sollen die Eltern selbst Sport treiben oder bestimmte Kursangebote nutzen.

Ebenso hat die Investorin Kinder mit Behinderung im Blick. Sie möchte gemeinsam mit Sonderpädagogen ein Betriebskonzept entwickeln, damit auch diese Kinder „ausgelassen spielen“ können. Die Pädagogen sollen dabei die Aufsicht übernehmen, die Eltern können sich zurücklehnen. Ebenso ist ein Bistrobereich mit klassischem Fastfood, aber auch mit gesunden Variationen sowie einer Obstbar geplant.

Mit dem Bau des Indoor-Spielplatzes erfüllt sich Jessica Malc einen Kindheitstraum. Sie war viel im Ausland unterwegs, um sich dort Inspirationen für ihre Idee zu suchen – insbesondere in Polen sowie in Österreich und der Schweiz. „Ich habe mir ein bisschen von allem zusammengewürfelt und mir einfach überlegt, was ich als Kind toll finden würde“, sagte sie.

Insgesamt soll „Fantasia“ Platz für 400 bis 500 Kinder und Erwachsene bieten und über die Werner-von-Siemens-Straße erreichbar sein. Um das Gebäude herum soll es ausreichend Parkmöglichkeiten geben.

Im Fachausschuss stieß das Vorhaben auf breite Zustimmung. Mit einem einstimmigen Votum gaben die Fraktionen grünes Licht für die Änderung des Bebauungsplans. Auch die Verwaltung sieht den Hallenspielplatz als „willkommene Ergänzung“ der Angebote für Kinder und Erwachsene. Neben dem Indoor-Spielplatz will sich Waldemar Malc, Vater von Jessica Malc, der einen Gebrauchtwagenhandel betreibt, niederlassen.

Der Platz an seinem jetzigen Standort in Wilhelmsburg reicht nicht mehr aus. Um sich zu vergrößern, war er wie auch seine Tochter auf der Suche nach einem Grundstück. „Dass die Gemeinde Neu Wulmstorf uns eine Fläche angeboten hat, die beides abdeckt, ist perfekt“, sagte Jessica Malc. Sie rechnet damit, dass sie in etwa zehn Monaten mit dem Bau des Indoor-Spielplatzes beginnen kann. Zusammen investieren Jessica und Waldemar zwischen zwei bis drei Millionen Euro an der B 3 neu.

Indoor-Spielplatz

Der wohl bekannteste Indoor-Spielplatz im Raum Hamburg ist Rabatzz an der Kieler Straße. Außerdem gibt es in Ahrensburg, im Indoo Park, Spaß an zahlreichen Spielgeräten und Klettergerüsten. In der Spielscheune der Geschichten in Allermöhe können Kinder neben dem Toben auch spannenden Geschichten lauschen.

Im Süden Hamburgs gibt es unter anderem einen Indoor-Spielplatz in der Kinder-Erlebnis-Welt WAL in Buchholz mit angeschlossenem Elterncafé. Auch in Neu Wulmstorf existiert mit der Fuxis Spiel- und Sportscheune ein Indoor-Spielplatz.