Harburg
Buxtehude

Preisgekrönter Blues aus Hamburg und Lübeck

Doppelkonzert im Buxtehuder Kulturforum am Hafen mit der Billbrook Blues Band und Bluesm@ail

Buxtehude. Wer gerne Blues live hört, hat es mit dem musikalischen Angebot in Buxtehude nicht leicht. Mit einem Doppelkonzert der Billbrook Blues Band aus Hamburg und Bluesm@il aus Lübeck hat das Warten nun ein Ende. Fans von Swing- und Chicago-Blues, Swamp und Zydeco sollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Das Konzert verspricht ein Highlight in der norddeutschen Bluesszene zu werden, bringt es doch zwei Spitzenbands zusammen: Finalisten und Preisträger der German Blues Challenge in Eutin, eingespielte Formationen der handgemachter Musik – mit dem Anspruch, unter die Haut zu gehen.

Die Billbrook Blues Band gehört seit ihrer Gründung 2004 zum festen Kern der Hamburger Bluesszene. Bei ihrem jüngsten Besuch im Buxtehuder Ratskeller begeisterte die Band mit ihrer Mischung aus Jazz-, Jive- und Rock ’n’ Roll- Einflüssen. Die Hamburger nennen ihre Art, den Blues zu spielen, deshalb „Rollin’ and Jivin’ Rhythm and Blues“ – oder einfacher: Musik, die Spaß macht und auch in die Beine geht. Dafür stehen Frontmann Christoph Rommel (Gesang, Bariton­saxophon), Jörn Mahnke (Gitarre), Walter Dehning (Bass) und Hendrik Klose (Schlagzeug).

Die Band wurde beim Summer Jazz Festival Pinneberg 2008 in der Kategorie Blues als beste Band ausgezeichnet. Der Autor und Schriftsteller William Hathaway meinte, als er die Band vor Jahren im Hamburger Cotton-Club hörte: „The guys have got soul, the real down-and-dirty sound.“ Bluesm@il präsentiert seit 1998 leidenschaftlich und gekonnt den Blues. Unverfälscht erleben die Zuhörer die Band um den Lübecker Gitarristen und Gründer Alfons Krause bei deren Liveauftritten in Clubs und auf Festivals. Die vier Musiker spielten mit vielen namhaften Musikern aus dem In- und Ausland zusammen und unterstützten als Begleitband Blueslegenden wie Honeyboy Edwards und Louisiana Red.

Das Spektrum der Band reicht über alle Stilrichtungen von Chicago-, Delta Blues, Swamp und Zydeco bis zu selbst komponierten Blues-Geschichten in deutscher Sprache und Übersetzungen von Bluesklassikern.

Freitag, 24. Februar, 20 Uhr, Kulturforum am Hafen (Malerschule), Hafenbrücke 1, Buxtehude, Eintritt 12 Euro.