Harburg
Harburg

Bezirk will grelle Werbung an Döner-Imbissen stoppen

„Urfam kebap“ an der Neuen Straße: Das ganze Gebäude besteht aus einer Werbegestaltung

Foto: Thomas Sulzyc

„Urfam kebap“ an der Neuen Straße: Das ganze Gebäude besteht aus einer Werbegestaltung

Fassaden werden immer bunter – Baudezernent Jörg Heinrich Penner plant eine Gestaltungsverordnung in Harburgs City und den Hafen.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.