Harburg
Buchholz

Buchholzer Targobank-Filiale verzeichnet Kundenzuwachs

Buchholz. Die Targobank Buchholz zieht eine positive Bilanz des dritten Quartals. Insbesondere Konsumentenkredite blieben gefragt. Zum Stichtag 30. September lag das Volumen der Konsumentenkredite in der Filiale in der Neuen Straße bei 15,3 Millionen Euro – ein Zuwachs von 19 Prozent seit Jahresbeginn. „Der Ausblick im Kreditgeschäft bleibt positiv. Die Kauflaune vieler Konsumenten in der Vorweihnachtszeit hat sich auch in den Beratungsgesprächen bemerkbar gemacht“, sagt Filialleiter Heiko Mundt.

Auch im Anlagegeschäft will das Geldinstitut weiter wachsen. Im Passivgeschäft stieg das Volumen der angelegten Festgelder um 64 Prozent auf 780.000 Euro und das Volumen der Spareinlagen um 26 Prozent auf 550.000 Euro. Das Volumen der Tagesgelder nahm um 39 Prozent zu und lag bei 960.000 Euro. Zum Ende des dritten Geschäftsquartals führte die Targobank in Buchholz rund 800 Girokonten, betreute 4100 Kunden und hatte 900 Kreditkarten ausgegeben. Das verwaltete Depotvolumen lag Ende September mit 42,1 Millionen Euro rund 140 Prozent über dem Niveau zu Jahresbeginn. Die Targobank betreut bundesweit vier Millionen Kunden.

Der Schwerpunkt liegt laut dem Unternehmen auf einfachen, attraktiven Bankprodukten. Die Targobank betreibt mehr als 360 Standorte in 200 Städten in Deutschland und beschäftigt bundesweit 7000 Mitarbeiter. 2000 Mitarbeiter sitzen im Düsseldorfer Dienstleistungszentrum.