Harburg
Lüneburg

Musikalische Begegnung der Kulturen

Lüneburg. Unter dem Motto „Zusammen in Vielfalt“ hatte der Integrationsbeirat für Hansestadt und Landkreis Lüneburg Menschen aus aller Welt, die in der Region ein neues Zuhause gefunden haben, zu einem Mitmach-Konzert in die Musikschule Lüneburg eingeladen. Insgesamt 25 Musikerinnen und Musiker, Tänzerinnen und Tänzer unterschiedlicher Nationen gestalteten ein fast dreistündiges Programm. Von festlicher Renaissancemusik über Hip­Hop, bis zu kurdischen Volksliedern und arabischer Popmusik, spannte sich der musikalische Bogen und begeisterte die rund 250 Besucher.

„Wenn Menschen gemeinsam Musik machen, entstehen neue Verbindungen“, sagt Karin Kuntze vom Bildungs- und Integrationsbüro, die die Veranstaltung gemeinsam mit dem Integrationsbeirat organisiert hat. Wie viel Freude den Kindern diese Zusammenarbeit macht, bewies der mutige Auftritt des zwölfjährigen Jamil Aljassem aus Aleppo, der sich selbstbewusst bei seinem Lied auf dem Cajon begleitete und sich später spontan bereit fand, die Moderatoren des Nachmittags, Karin Kuntze und Lothar Nierenz, bei den Interviews mit den Mitwirkenden als Übersetzer zu unterstützen. Die Reihe wird 2017 mit Unterstützung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung fortgesetzt.