Harburg
Harburg

Ganz Harburg singt auf dem Rathausplatz!

So stimmungsvoll war das Weihnachtsstingen in den vergangenen Jahren. Auch in diesem Jahr soll wieder gemeinsam vor dem Harburger Rathaus gesungen werden

So stimmungsvoll war das Weihnachtsstingen in den vergangenen Jahren. Auch in diesem Jahr soll wieder gemeinsam vor dem Harburger Rathaus gesungen werden

Foto: Niels Kreller / HA

Auf dem Rathausplatz wird am 11. Dezember auch der „Harburg-Song“ angestimmt.

Harburg.  Höchste Zeit, sich auf Weihnachten einzustimmen, finden die Veranstalter des Harburger Weihnachtsmarktes. Wie das am besten geht? Wenn alle gemeinsam Weihnachtslieder singen! Am Sonntag, den 11. Dezember sind alle, die gern singen, eingeladen, auf dem Rathausplatz ihre Stimme zu erheben.

Angeführt durch Peter Schuldt, Musiker, Komponist und Chorleiter, sollen gemeinsam die schönsten Weihnachtslieder angestimmt werden. Auf dem Programm stehen 12 klassischen Weihnachtslieder von „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ bis zu „Jingle Bells“ und „Feliz Navidad“.

Die Veranstaltung, die bereits in den vergangenen Jahren für Begeisterung bei den Teilnehmern sorgte, beginnt um 16 Uhr. Bereits um 15.30 Uhr steht der Grundschulchor der Schule Fischbek-Falkenberg mit seiner Leiterin Maria Terschluse auf der Bühne. Auch sie gehören inzwischen zum festen Bestandteil von „Harburg singt!“. „Wir freuen uns, dass dieses festliche Event auch in diesem Jahr stattfinden kann“, sagt Veranstalterin Anne Rehberg. „Der Nachmittag stimmt so richtig auf Weihnachten ein.“

Doch es geht um mehr als das Singen. Es geht vor allem um das Zusammengehörigkeitsgefühl, das entsteht, wenn Menschen zusammen Lieder anstimmen. „Das schweißt zusammen und erzeugt eine ungeheuer positive Energie“, sagt Chorleiter Peter Schuldt.

Schuldt spricht aus Erfahrung. Nicht nur, dass der Musiker aus Finkenwerder vor 16 Jahren den äußerst erfolgreichen internationalen Jugendchor der Goethe-Schule Harburg, Gospel Train, gegründet hat, er leitet auch den Chor des Hamburger Musikprojektes „The Young ClassX“, bei dem rund 9000 Schüler beteiligt sind.

In diesem Jahr hat Peter Schuldt schon einmal erfolgreich die Harburger auf dem Rathausplatz zum Singen gebracht. Bei der Nacht der Lichter im September feierte der vom Hamburger Abendblatt initiierte „Harburg-Song“ seine Premiere. 15 Chöre und mehr als 20.000 Besucher stimmten gemeinsam und vierstimmig das Lied für ihren Stadtteil an.

Jetzt soll der Song auch bei „Harburg singt“ auf dem Weihnachtsmarkt dafür sorgen, dass die Harburger enger zusammenrücken. Wer sich bereits vorher mit Text und Noten eindecken will, kann sie unter www.abendblatt.de unter dem Stichwort „Harburg-Song Noten“ herunterladen oder die CD kaufen. Sie ist beim Citymanagement in der Lüneburger Straße 33 erhältlich.