Harburg
Harburg

Am Montag gibt es die Taschen für TU-Erstsemester

Auf dem Sand verteilen Stadtmarketing und Sponsoren die begehrten Pakete

Harburg. Es gehört mittlerweile für Studierende zu den festen Ritualen eines Studienbeginns an der Technischen Universität (TUHH), sich die begehrten Erstsemestertaschen abzuholen. In diesem Jahr werden sie am 17. Oktober von 11 Uhr bis 13 Uhr auf dem Sand verteilt. Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg Buxtehude Harburg sowie Vertreter der Technischen Universität Hamburg übergeben persönlich die Taschen an die Erstsemester.

Bereits zum siebten Mal hat das Citymanagement Harburg ein Willkommenspaket für die Studenten geschnürt – in diesem Jahr mit lokaler Taschenproduktion. Das Paket besteht aus einer exklusiv vom Harburger Künstler Toro gestalteten LKW-Planentasche – diesmal mit einem markanten TUHH-Motiv, die mit praktischen Utensilien für den Unialltag und interessanten Informationsmaterialen für das Studentenleben gefüllt sein wird. Erstmalig hat die Firma Pro Factory, mit Sitz in Neu Wulmstorf, den Zuschlag für die Produktion der begehrten und streng limitierten Erstsemestertaschen der TUHH erhalten.

Die TUHH-Taschen wurden komplett in Europa produziert und leisten daher einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Einsparung von CO²-Emissionen entgegen sonst üblicher Fernost-Produktionen. Alle verarbeiteten Materialien stammen von deutschen Herstellern, die Bedruckung wurde in Neu Wulmstorf vorgenommen, die Endverarbeitung der Taschen fand im Pro Factory Stammwerk in Polen statt. So leistet diese „lokale Taschenproduktion“ einen nennenswerten Beitrag zur Umweltfreundlichkeit und unterstützt den erfolgreichen Studienstart an der TUHH.