Harburg
Winsen

Musik aus Jamaica im Marstall

Foto: Harburg / HA

Der HSV Stöckte lädt wieder einmal zum Hansa-Jazz nach Winsen: Gäste sind die Jazz Lips und Gregory Boyd.

Winsen.  Er nennt sich nicht umsonst „Master of The Steeldrums“. Gregory Boyd ist ein Virtuose auf den aus Ölfässern gefertigten Trommeln und hat sich mit seinem innovativen und originellen Spiel einen Namen gemacht. Darüber hinaus ist er ein sehr ausdrucksvoller Sänger und begnadeter Entertainer.

Boyds spezielle Kunst, auf den Steeldrums zu improvisieren und seine Linien mitzusingen, ist verblüffend und einzigartig zugleich. Das Ziel von Gregory Boyd, der viele Jahre in New Orleans, diesem musikalischen Schmelztiegel gelebt hat, ist es, die Kunstform Steeldrumming kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Am Sonnabend, 15. Oktober, ist Gregory Boyd im Marstall in Winsen zu erleben. Er gastiert auf Einladung des Hansa-Sportvereins (HSV) Stöckte in der Luhestadt und gestaltet ab 20.30 Uhr gemeinsam mit der bekannten Hamburger Jazzband, den Jazz Lips, eine spezielle Ausgabe des Hansa-Jazz. Diese Veranstaltungsreihe verwandelt schon seit 1990 den Marstall zweimal im Jahr in einen Jazzkeller.

„Jazz zum Anfassen – Jazz zum Zuhören“, lautet auch diesmal das Motto. Die Jazz Lips sind bekannt für erstklassiges Hot-Jazz-Entertainment. „Man muss ihn live erleben, um die unter die Haut gehenden Emotionen zu spüren“, sagen die Jazz Lips über Gregory Boyd. In Winsen werden sich alle Musiker zu einem gemeinsamen Klangkörper vereinen.

Nur wenigen Gruppen gelingt es so gut, sich auf ihr Publikum im Konzertsaal, im Jazzclub oder auf der Open-Air-Bühne einzustellen, ohne jemals Abstriche in der Qualität ihrer Musik zuzulassen Die Jazz Lips sind zu vielseitig, um sie einer bestimmten Spielart zuordnen zu können.

Das Neue mit dem Alten zu verbinden, ohne den typischen Jazz-Lips-Sound zu verlieren, ist Markenzeichen der Band. Die kurzweilige und humorvolle Präsentation des Programms tut ihr Übriges. Die Jazz Lips bieten erstklassiges Hot-Jazz-Entertainment. Die Band präsentiert besten Jazz, wie man ihn nur noch selten erlebt.

Veranstaltungsraum im Marstall, 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.
Karten zu 18 Euro gibt es bei Juwelier Maack, Rathausstraße 21-23, Winsen sowie bei der Tourist-Information im Marstall, Ansprechpartnerin ist Sabine Dumjahn, Telefon 04171 / 4466.