Harburg
Ronda Iberoamericana

Buxtehude feiert deutsch-spanische Freundschaft

Foto: Ronda Iberoamericana / HA

Buxtehuder Verein Ronda Iberoamericana richtet zu seinem 30-jährigen Bestehen eine Festwoche aus.

Buxtehude.  Mit einer deutsch-iberoamerikanischen Woche vom 9. bis 15. Oktober feiert der Verein Ronda Iberoamericana in Buxtehude sein 30-jähriges Bestehen. Die Ronda bietet allen, die Spanisch sprechen, Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen, die Verbindung zu den Heimatländern aufrecht zu erhalten und die kulturelle Identität zu bewahren, aber auch den Austausch mit Deutschen. Mitglied der Ronda kann jeder werden, der Spanisch spricht und sich zu diesem Kulturkreis hingezogen fühlt. Die Mitglieder treffen sich am dritten Sonntag im Monat in der Begegnungsstätte „Hohe Luft“ in der Stader Straße 15.

Sonntag, 9. Oktober, 17 Uhr: Eröffnung mit Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt und dem Generalkonsul von Spanien, Pedro Martinez-Avial. Danach spielt das Ensemble „Zimt“. Eintritt frei, Anmeldung: Tel. 04143/2099847 und ronda.iberoamericana@yahoo.de.

Montag, 10. Oktober, 19.30 Uhr: Vortrag „In zwei Sprachen zu Hause“ – die Bedeutung bilingualer Erziehung im Zeitalter der Globalisierung. Eintritt drei und fünf Euro.

Dienstag, 11 Oktober, 19.30 Uhr: Vortrag „Demokratie und Entwicklung in Lateinamerika seit der Jahrhundertwende und die Antwort Europas”, Eintritt drei und fünf Euro.

Mittwoch,12. Oktober, 19.30 Uhr: Film „Perdiendo el norte“, spanische Fassung, Komödie von Nacho G. Velilla (2015) über junge spanische Einwanderer in Deutschland, Eintritt drei Euro.

Freitag, 14. Oktober, 16 Uhr: Lesung für Kinder ab 5 Jahre: „Don Quijote“, Welt-Literatur für Kinder in spanischer und deutscher Sprache. Eintritt frei. Treffpunkt ist jeweils der Marschtorzwinger.

Sonnabend, 15. Oktober, 19Uhr: „Noche de Ronda”, Bunter Abend mit traditioneller Musik, Tanz und kulinarischen Spezialitäten. Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5, Eintritt fünf Euro.