Harburg
Stelle

Peter Ziegler kandidiert für das Bürgermeisteramt

Peter Ziegler will als unabhängiger Kandidat für das Steller Bürgermeisteramt antreten

Peter Ziegler will als unabhängiger Kandidat für das Steller Bürgermeisteramt antreten

Foto: privat / HA

Abteilungsleiter der Steller Musikanten will am 6. November in der Gemeinde Stelle zur Wahl antreten.

Stelle.  Peter Ziegler will es wissen. Der 60-Jährige ist nach Robert Isernhagen der zweite Kandidat, der seinen Hut für die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Stelle am 6. November in den Ring wirft. Vor fünf Jahren war der Diplom-Elektrotechniker, der als Key Account Manager für eine international agierende Hamburger Firma Telefonanlagen verkauft, schon einmal zur Wahl angetreten und kam mit 25 Prozent auf den dritten Platz. Jetzt wagt er es erneut, „weil die Steller Bürger mich sehr motiviert haben, wieder anzutreten“.

„Aus Stelle. Für Stelle. Zur Stelle“ lautet das Motto seiner Kandidatur. Anders als vor fünf Jahren, wo er als Bewerber der BIGS startete, geht er nun als unabhängiger Kandidat ins Rennen. „Ich unterscheide nicht zwischen Parteien und lasse mich von jedem Steller unterstützen“, drückt er seine Offenheit in alle Richtungen aus.

Der gebürtige Steller, dessen Familie in fünfter Generation in der Gemeinde lebt, bezeichnet sich als tief verwurzelt mit seinem Heimatort. Hier erblickte er als Hausgeburt das Licht der Welt, hier ging er zur Schule, hier lernte er im TSV Stelle von Kindesbeinen an die Gemeinschaft kennen – erst über den Fußball, später über die Musik, die seine große Leidenschaft ist. Der Abteilungsleiter der Steller Musikanten spielt selbst das Tenorhorn und das Alphorn.

Der Vater zweier erwachsener Kinder, von denen eines mit seiner Familie mit ihm in einem Haus lebt, weiß das Ehrenamt und seine Bedeutung für die Gemeinschaft zu schätzen. Auch die Rolle der Familie stuft er als nicht minder wichtig ein. „Meine beiden Brüder sind auch in Stelle geblieben“, sagt er. Durch diese Bande sei er quasi überall im Ort vernetzt.

Seit fünf Jahren ist Ziegler außerdem in der Gruppe Marwitz/Ziegler Mitglied im Steller Gemeinderat. Er hatte damals nach seiner Kandidatur für die BIGS festgestellt, dass er sich lieber auf unabhängige Weise politisch engagieren wolle. Sein Verhältnis zur BIGS bezeichnet er aber nach wie vor als gut.

„Als Bürgermeister möchte ich etwas verändern“, kündigt Ziegler voller Optimismus an. Dabei will er das Wort „Bürgermeister“ wörtlich nehmen. „Ich möchte ja nicht Verwaltungsmeister werden.“