Harburg
Harburg

Ehrenamtliche Helfer für Frühstückstreff gesucht

St.-Trinitatis-Kirchengemeindebraucht jeden Dienstag Unterstützer. Sie müssen Brötchen holen und einfach nur zuhören können.

Harburg.  Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Trinitatis sucht für den Offenen Frühstückstreff mindestens einen ehrenamtlichen Helfer – egal ob Frau oder Mann. Gemeinsam mit drei weiteren Helfern gilt es, jeden Dienstagvormittag ein Frühstück zu organisieren. Bis zu 30 Gäste besuchen in der Regel den Frühstückstreff von 9.30 bis 11 Uhr im Gemeindezentrum St. Trinitatis unter dem Kirchturm der St. Johanniskirche.

Die ehrenamtlichen Helfer beginnen um 7.30 Uhr mit der Arbeit, holen mit dem Bollerwagen Brötchen ab, die Bäckereien in der Harburger Innenstadt spenden. Zusätzlich kaufen sie noch Lebensmittel ein. Der Kandidat muss also anpacken können.

Anschließen decken die Helfer die Frühstückstafel. Ideen zur Dekoration sind dabei willkommen. Der Frühstückstreff ist mehr als eine bloße Speisung. Er ist ein geselliges Ereignis, Gäste erzählen hier auch ihre Sorgen. Die Helfer sollten deshalb gute Zuhörer sein. „Einfach Mensch sein“, sagt Diakonin Ulrike Eisenzimmer. Der Arbeitstag endet gegen 12 Uhr, wenn der Tisch abgedeckt und die Spülmaschine eingeräumt ist.

Während der Sommerferien macht der Offene Frühstückstreff eine Pause. Sie ist als Urlaub für die Ehrenamtlichen gedacht. Am 6. September geht es mit dem Frühstückstreff weiter. Bis dahin hoffen die Diakone Ulrike Eisenzimmer und Friedhelm Wittmeier, einen Helfer gefunden zu haben.

Wer ehrenamtlich dem Offenen Frühstückstreff helfen möchte, meldet sich bei Friedhelm Wittmeier, Telefon 040/ 42 93 22 14.Offener Frühstückstreff, immer dienstags 9.30 bis 11 Uhr, Gemeindezentrum St. Trinitatis in Harburg, Bremer Straße 9