Harburg
Lotsekai

Open-Air-Kino am KulturKran im Binnenhafen

Vor der Kulisse des KulturKrans am Lotsekai wird eine Leinwand aufgebaut

Vor der Kulisse des KulturKrans am Lotsekai wird eine Leinwand aufgebaut

Foto: Kulturwerkstatt Harburg e.V. / HA

Zwei zauberhafte Filme mit direktem Hamburg-Bezug werden am 20. August im Binnenhafen gezeigt.

Harburg.  Die KulturWerkstatt organisiert wieder das Open-Air-Kino am Kran – getreu dem Motto: „Bringen wir das Meer nach Harburg. Und die Harburger in ihren Binnenhafen!“. An dem Abend, 20. August, wird auf dem Open-Air-Gelände im Herzen des Binnenhafens der Vorfilm „Erst die Arbeit und dann!“ gezeigt. Beginn: 20:30 Uhr, Laufzeit 45 Minuten. Der Film ist frei ab sechs Jahren.

Im Debütfilm von und mit Detlef Buck will sich der Bauernjunge Gerhard nach getaner Arbeit in „Vadders Benz“, einen schönen Abend in „Hamburch“ machen. In der Szenebar Cadillac versucht er, mit Blue-Curaçao-Wodka-Sekt bei Schickimicki-Chantalle zu landen.

Im Anschluss daran wird die Hamburger Komödie „Der letzte Lude“ gezeigt. Beginn 21.30 Uhr, Laufzeit 90 Minuten, frei ab 12 Jahren. Oberprolet und Möchtegernzuhälter Andy Ommsen hat es sich zum Ziel gemacht, den Hamburger Kiez wieder zurückzuerobern. Allerdings muss er auf dem Weg dahin schnell feststellen, dass er zunächst kleine Brötchen backen muss. Andy wird von den Prostituierten nicht für voll genommen und hat sich bei ihnen allenfalls als Stullen-Verkäufer einen Namen gemacht.

Sein Vorhaben wird zusätzlich dadurch erschwert, dass Schauspieler Timo ihm die ganze Zeit über die Schulter schaut, um für eine Hauptrolle als Zuhälter zu recherchieren. Dabei verfügt Andy neben seiner großen Klappe vor allem über das Talent, sich und seine Umwelt in peinliche Situationen zu manö­vrieren. Aber selbst in den brenzligsten Situationen behält Andy einen kühlen Kopf – frei nach dem Motto: Du hast keine Chance, also nutze sie!

Mit Blick auf den Hafen und die Leinwand unter dem restaurierten Kulturkran bekommt das Ganze noch ein maritimes Flair. Der Eintritt ist frei, Spenden sind natürlich willkommen. Für Speis und Trank wird gesorgt: klassisch mit Stullen, aber auch das eine oder andere Herzhafte vom Grill.

Sonnabend 20. August, 21.30 Uhr, KulturKran Lotsekai, Harburg